Aktuelles

Aktuelles Review

Ride

Walter Trout ist mittlerweile 71 Jahre alt und seit über 50 Jahren als Gitarrist und Sänger auf den Bühnen dieser Welt zu finden. Er begleitete Legenden wie John Lee Hooker oder John Mayall, war Mitglied bei Canned Heat und ist seit Ende der 80er unter eigenem Namen aktiv. Gleichzeitig ist er Förderer junger Talente. So hat er Künstlern wie Danny Bryant oder Scott McKeon den Weg geebnet, indem er sie bei seinen Shows im Vorprogramm spielen ließ. Beinahe wäre die…

ERASER

Die Welt steht am Scheideweg… oder hat sich vielleicht schon längst für den Untergang entschieden? Angesichts all der derzeitigen Krisen ist dieser Eindruck unvermeidlich. Auch Long Distance Calling wollen mit ihrer neuen Platte „Eraser“ keine Hoffnung schüren. Die Instrumental-Progressive-Metaller setzen bei ihrem Konzept nicht auf derzeit in den Medien stark repräsentierte Probleme wie Pandemie oder Krieg, sondern widmen sich der Natur. Genauer gesagt handelt jedes der neun Lieder von einer vom Aussterben bedrohten Tierart. Hierzu gehören unter anderem der Grönlandhai,…

Days of the Lost

Göteborger Schule is still alive! Das scheinen zumindest die fünf Herren von The Halo Effect rufen zu wollen. Denn The Halo Effect sind nicht irgendeine neue Melodic-Death-Metal-Band, sondern eine Art Supergroup. Oder um es kurz zu sagen: 4 x In Flames + 1 x Dark Tranquillity. An Bord sind Jesper Strömblad (1990-2010 In Flames), Peter Iwers (1997-2016 In Flames), Daniel Svensson (1998-2015 In Flames), Niclas Engelin (1997-1999 sowie seit 2011 bei In Flames) und Mikael Stanne (Gründungsmitglied und bis heute…

Deceivers

Was haben Arch Enemy und Die Toten Hosen gemeinsam? Auf den ersten Blick nichts, liegen doch sowohl musikalisch als auch textlich Welten zwischen ihnen. Beim näheren Hinsehen fällt allerdings auf, dass beide in ihren jeweiligen Szenen zugleich verachtet und geachtet werden. Verachtet, weil sie angeblich zu poppig, zu mainstreamig oder zu erfolgreich sind. Geachtet, weil sie wichtige musikalische Vorreiter sind und durch ihre Ausrichtung wunderbar als Einstieg in ihre jeweiligen Genres dienen können und so „Nachwuchs“ akquirieren. Genau aus diesen…

The Interrupters – In The Wild

Das Leben kann ein wilde Achterbahn sein, so wissen es Aimee und ihre Interrupters zu berichten. In den 14 Songs auf „In The Wild “ (Hellcat Records) erzählen die Amerikanischen Ska-Punks, wie ihnen das Leben durch nahestehende Menschen schwer bis unerträglich gemacht wurde. Im ersten Moment passen die geschilderten negativen Erfahrungen nicht zum tanzkompatiblen Sound von The Interrupters, da ihre Schlussfolgerung aber Liebe und eine positive Lebenseinstellung sind, ist ihr viertes Album ein Muntermacher, den wir in diesen schwierigen Zeiten…

Noise&Flowers

Es gibt wohl nur wenige Künstler, die die Musikwelt in den vergangenen 50 Jahren dermaßen beeinflusst haben, wie Neil Young es getan hat. Nicht umsonst wurden und werden seine Songs von hochrangigen Kollegen wie The Pretenders, Nick Cave oder Johnny Cash als Hommage gespielt. Am wirkungsvollsten sind sie jedoch zweifellos, wenn sie von ihm selbst vorgetragen werden. 2019 war ein schwieriges Jahr für Herrn Young. Sein langjähriger Manager und Freund Elliot Roberts verstarb nur wenige Wochen vor der lange geplanten…