Schlagwort: punk

Bottlecap

Off Pressure

Bottlecap Off Pressure

In your face! Immer auf die Fresse! Das könnte ein Motto sein für Bottlecap aus Schweden, und nach dem Genuss des neuen Albums „Off Pressure“ (Zorch Productions / Border Music) stimmt man voll und ganz zu. Aggressive, aber doch eingängige Songs mit einem Groove, der sofort zum Bewegen einlädt, wobei es völlig egal ist, ob…

THE BOMBPOPS – Präsentieren ihren Zweitling

The bombpops

  Das Quartett The Bombpops aus dem sonnigen Kalifornien haut mit „Death in Venice Beach“ am 13. März via Fat Wreck Chords sein zweites Album raus. Vorab gibt’s die Single „Notre Dame“ auf die Ohren, deren Entstehung Sängerin und Gitarristin Jen Razavi wie folgt beschreibt:  Ich mochte die Idee, dass Seelen aus vergangenen Leben hier…

THICK – Debütalbum im März

Drei Ladies, ordentlich Lärm: Die Punk-Combo THICK aus Brooklyn veröffentlicht am 6. März via Epitaph ihr Debütalbum „5 Years Behind“. Über die Platte sagt Sängerin, Bassistin und Gitarristin Kate Black:  Viele der Songs entstanden, weil wir uns vom Schweigen erdrückt fühlten, doch letztendlich ist dann der Song selbst die Antwort darauf. Das sind wir, die…

THE DOGS – Garagen-Punks mit neuem Album

The Dogs Crossmaker Review

Im heimischen Norwegen füllen die Garagen-Punks bereits locker Venues mit über 1000 Personen, und mit ihrem neuen Album „Crosswalker“ dürften sie auch in Deutschland auf dem besten Wege dahin sein. Frontsänger Kristopher Schau dürfte vielen noch aus der Band The Cumshots bekannt sein. Mit dem neuen Album dürfen die Jungs in ihrer Heimat übrigens niemand…

Turbostaat

Uthlande

Turbostaat sind bekannt dafür, sperrig zu sein. Sie legten sich ab der ersten Platte „Flamingo“ (2001) textlich und musikalisch quer, verlangen von der HörerInnenschaft, Hirn und Fantasie einzuschalten und mitzudenken. Auch der siebte Langspieler „Uthlande“ (PIAS) macht da keine Ausnahme. Wer Auf-die-Fresse-Punk mit unmissverständlich rausgebrüllter Message bevorzugt, ist hier falsch. Turbostaat haben eine Menge zu…

CADET CARTER – Neue Single

Die Emo-Pop-Punks von Cadet Carter melden sich zurück aus dem stillen Musizier-Kämmerlein. Im Gepäck: der neue Song „A Bad Few Weeks“. Message: hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitermachen! Wer mehr neues Song-Futter der Münchner Band hören möchte, muss sich noch bis 8. Mai gedulden. Dann erscheint die neue Platte „Perceptions“ via Uncle M.  Quelle: Cadet Carter…

RONG KONG KOMA sprechen es aus: „Scheiß Berliner“

Rookie Records haben einen Neuzugang zu vermelden, der erfrischend pampig mit Hauptstadt-Mackern abrechnet. Und selbst aus Berlin kommt. Zu Rong Kong Koma vermeldet das Label: Was uns an Rong Kong Koma so gut gefällt, dass wir ihr Album unbedingt auf Rookie veröffentlichen wollen, ist ihre fesselnde und aufrichtige Energie, eine gewollte Schrabbeligkeit, die sich der…

The Good The Bad And The Zugly

Algorithm And Blues

Wären wir ein Filmmagazin, würde wohl jeder auf einen Tippfehler schließen, wenn wir über The Good The Bad And The Zugly berichteten, aber hier geht es um Musik und nicht um Sergio Leones Italowestern mit fast gleichem Titel. The Good The Band And The Zugly stammen aus Norwegen und haben sich mit ihrer „Drink Beer,…

DROPKICK MURPHYS – Bald wieder auf Tour

Wir haben euch schon letztes Jahr entsprechend informiert, aber jetzt wird es wirklich ernst. „The Boys are back“. die amerikanischen Irish-Folk-Punkrocker Dropkick Murphys kommen zu uns zurück auf Tour. Mit der typischen Instrumentierung aus Gitarre, Bass und Drums auf der einen, aber auch Dudelsack, Akkordeon, Mandoline und Tin Whistle auf der anderen Seite brettern die…

ROTTEN MIND – Neues Album

Aus Uppsala kommen nicht nur Studenten, die unschuldigen Mädchen im Skiurlaub das Herzlein stehlen, sondern auch ziemlich brauchbare Punk-Combos wie Rotten Mind. Das Quartett präsentiert am 7. Februar mit „Rat City Dog Boy“ sein viertes Album. Die Mannen um Sänger und Gitarrist Jakob Arvidsson haben ein Faible für 70er Jahre-Punk, Garage und Post Punk, was…