Michael

Michael kam über die Konzertfotografie zu Whiskey-Soda und verbindet das Bildermachen gerne mit Konzertberichten und CD-Rezensionen. Als Chefredakteur für den Bereich Bluesrock mag er aber auch viele aus dem Blues entsprungene Genres wie diverse Metal-Spielarten. Daneben landen gerne Progressive- und Classic Rock und Americana auf seinem Drehteller, bevorzugt auf klassischem Vinyl. Wenn dann noch Zeit bleibt, findet ihr Michael bevorzugt im (Heim)Kino oder natürlich irgendwo da draußen zum Fotografieren.

RULAMAN – To Serve The Dune

„To Serve The Dune“ (Tonzonen Records) ist der Debüt-Longplayer der 2015 gegründeten Tübinger Formation Rulaman, der nach zwei EPs (eine davon noch unter dem Namen The Hace) Ende Januar das Licht der Plattenwelt erblickt. Dieses Baby schreit auf psychedelisch, hat gewisse Stoner Attitüde und wabert sich mit vielfach instrumentalen Klangteppichen irgendwo zwischen Pink Floyd und…

DAILY THOMPSON – Live At Freak Valley Festival

Wer zum Ende des Jahres noch mal ein richtig schönes Livealbum hören möchte, darf gerne zu „Live At Freak Valley Festival“ (Noisolution) greifen. Das Dortmunder Trio Daily Thompson veröffentlich den Mitschnitt seiner Show auf dem titelgebenden Festival, das jährlich in der Nähe von Siegen stattfindet. Sommer 2022, endlich wieder Livemusik nach oder in der Pandemie,…

HOLZ – Holz

Der Presseflyer erwähnt immer wieder korrekt, dass Holz brennt. Dass das Trio Holz gleich das gesamte Ding in Schutt und Asche setzt. Holz? So nennt sich das Trio um Frontmann Leonard Riegel. So heißt auch das Album (Tonzonen Records) mit dem eher hässlichen, aber doch irgendwie interessanten Cover. Kein Holz vor der Hütte, aber Luftballons…

THE PIGHOUNDS – „Es hat nicht zur Depression gereicht!“

Am 18. November erscheint „Phat Pig Face“, das neue Album der Pighounds. Genrefans dürften die beiden Schweinehunde spätestens seit dem letzten Album „Hilleboom“ auf dem Schirm haben mit ihrer elektrisierenden Mischung aus Stoner Rock, Grunge und Alternative. Sie sind zwei Mann auf einer Mission: Gitarre, Gesang und Schlagzeug reichen vollkommen aus für einen extrem „phatten“…

THE PIGHOUNDS – Phat Pig Phace

Der Grunge kam ja ursprünglich aus Seattle, USA, jetzt ist er – nicht tot, sondern quicklebendig und wild strampelnd – nach Dortmund, Germany umgezogen. Von dort kommt das „Phat Pig Phace“ (Noisolution), das fette Schweinegesicht aus dem Stall der Pighounds. Zwei Mann auf einer Mission: die Pighounds haben nur Gitarre, Gesang und Schlagzeug im Gepäck,…

RIOT IN THE ATTIC – Those Who Don’t Belong

Those Who Don’t Belong – wer fühlt sich nicht manchmal als Fremder, nicht dazugehörig, ausgestoßen? Besonders wir Freunde der eher sperrigen Musik abseits des Mainstreams können ab und zu ein Lied davon singen. „Those Who Don’t Belong“ (Monkey Road Records) ist auch der Titel des zweiten Longplayers der Kölner Antwort auf Monster Magnet. Und dort…

GODDYS – Monsters Of Reality

Die Monster lauern uns allen auf, viele davon stammen direkt aus unserer Realität. „Monsters Of Reality“ (Ponyphone Records) heißt das zweite Album von Goddys, unserer heutigen Geheimtipp-Band für Euch. Stoner, Blues, (Classic) Rock, eine ganz starke Frontfrau (Gesang: Emma Schwabe), eine faszinierende Mischung der Genres und außergewöhnliches Songwriting machen diese Band und ihr neues Album…

RED MESS – Breathtaker

Folgt uns auf eine Reise in den brasilianischen Untergrund. Dort wurde 2013 das Trio Red Mess gegründet. Nach drei EPs und dem 2017er Album „Into The Mess“ folgt jetzt der zweite Longplayer „Breathtaker“ (All Good Clean Records), auf dem die Brasilianer eine Mischung aus Progressive- und Stoner-Rock zelebrieren. Acht Songs, Schlagzeug, Gitarre, Bass, Gesang, klassische…

QUARTER WOLF – Yeah Baby

Im Rock’n’Roll dürfen Klischees gerne bedient werden, und wenn’s gefällt, soll man dies natürlich lautstark bekunden, so zum Beispiel mit Ausrufen wie Yeah Baby! „Yeah Baby“ (Westergaard Records) heißt dann auch das dritte Album des norwegisch-australischen Duos Qarter Wolf. Reicht dessen Inhalt, um wirklich ein begeistertes „Yeah Baby!“ auszustoßen? Quarter Wolf besteht aus dem Norweger…

PUBLIC DISPLAY OF AFFECTION – I Still Care

Wenn vier besonders kreative Menschen aufeinander treffen und gemeinsam musizieren, eine erfolgreiche EP veröffentlichen und unzählige Festivals bespielt haben, darf man auf da Longplay-Debüt gespannt sein. Public Display Of Affection (P.D.O.A.) nennt sich das Quartett aus Berlin, und „I Still Care“ (Eigenvertrieb) heißt das erste Album, das Ende September 2022 das Licht der Händlerregale erblickt.…