Kategorie: review

Red Death

Sickness Divine

Red Death - Sickness Divine cover

Ist mit Roter Tod die uramerikanische Angst vor dem Kommunismus gemeint? Oder der scharlachfarbene Rächer, den Edgar Allen Poe seine machtgeilen Protagonisten niedermetzeln lässt? So klischeebeladen der Bandname Red Death auch sein mag, so sehr schaffen es die Jungs aus Washington, D.C., auf „Sickness Divine“ (Century Media/Universal Music) typisch amerikanischen Thrash Metal der ungeliebten dritten…

Brother Grimm

On Flatland, On Sand

Er bezeichnet seine Musik als „Psychedelic PostPopConfession“. Diese klingt düster, bedrohlich, fremdartig, ja verstörend wie eine Soundtrack-Collage eines David Lynch-Films. Der Berliner Dennis Grimm ist Gitarrist, Sänger und Sound-Tüftler, der mit „On Flatland, On Sand“ (Noisolution) sein drittes Album unter dem Künstlernamen Brother Grimm herausgebracht hat. Inzwischen arbeitet der Musiker nicht mehr gänzlich alleine. Sowohl für…

Bednja

Doline Su Ostale Iza Nas

Bednja - Albumcover

Immer mehr Black-Metal-Bands widmen sich ausschließlich der musikalischen Seite dieses Genres, kommen dabei ohne Schminke und die ganzen kindischen Klischees aus. Der einzige gemeinsame Nenner ist das Kreieren extremer, atmosphärischer Musik. Diesem Ziel haben sich Bednja aus Kroatien mit Leib und Seele verschrieben. Genau das erreichen sie mit ihrer Debüt-Schwarzrille „Doline Su Ostale Iza Nas“…

VUG

Onyx

Der Onyx ist bekanntlich ein Schmuckstein, bei dem schwarze und weiße Lagen oft miteinander wechseln. „Onyx“ (Noisolution) heißt auch das zweite Album des Berliner Quartetts VUG, und es trägt seinen Namen ganz passend, denn die Musik ist abwechslungsreich mit vielen Farben und Schattierungen. Vor rund eineinhalb Jahren hat VUG das selbstbetitelte Debüt veröffentlicht. In der…

Erik Cohen

Live Aus Der Vergangenheit

Erik Cohen hat während seines Schaffens als Solokünstler in schöner Regelmäßigkeit mittlerweile drei Alben unter das Volk gebracht. Dabei scheint er glatt übersehen zu haben, dass eigentlich die Zweite Platte doch allgemein als die Schwierigste gilt. Aber für „Live Aus Der Vergangenheit“ (RYL NKR Recordings/Rough Trade), hat sich der Sänger etwas ganz Besonderes einfallen lassen:…

Signum Regis

The Seal of a New World

Die Slowaken von Signum Regis sind in der Melodic-Metal-Szene längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Mit einer treuen, stetig wachsenden Fangemeinde hat sich der Fünfer um Mastermind Ronnie König mittlerweile auch bei renommierten Kritikern das Überzeugungsdiplom eingeholt und ist durch seine überzeugenden Liveauftritte zu einer beliebten Adresse unter diversen Veranstaltern geworden. Doch nach dem starken letzten…

Leah

Ancient Winter

Wer im breit gefächerten und längst übersättigten Land der symphonischen Klänge Zeit und Mühe auf sich nimmt, um irgendwo doch noch etwas zu entdecken, das nicht nach ermüdendem Schema F klingt, der tut sich schwer. Symphonic Metal ist einerseits zwar leicht zugänglich, auf der anderen Seite ist es aber ebenso leicht, im Sumpf der Vergessenheit…

Kettcar

… Und Das Geht So

Nach dem überragenden Erfolg der „Ich Vs. Wir“-Platte und der gleich darauf folgenden EP „Der Süße Duft Der Widersprüchlichkeit“ gönnen sich Kettcar jetzt eine Werkschau. Mit dem Livealbum „…Und Das Geht So“ (Grand Hotel van Cleef) werfen sie einen Blick zurück auf das, was ihnen in den letzten zwei Jahren Tourleben so widerfahren ist. Der…

Wolfbrigade

The Enemy: Reality

Wolfbrigade - The Enemy: Reality Cover

An der Spitze der Nahrungskette in der schwedischen Crust-Szene stehen neben Martyrdöd die unverwüstlichen Wolfbrigade, die zur Jahrtausendwende den Namenswechsel von Wolfpack vollzogen haben und aus der Asche der legendären Anti-Cimex auferstanden sind. Mit ihrem siebten Studioalbum „The Enemy: Reality“, dem dritten auf Southern Lord, zementieren sie ihren Ruf, zuverlässig die volle Crust-Kante abzuliefern. Wolfbrigade…

Laura Cox

Burning Bright

Bluesrock ist überwiegend eine Männerdomäne.  Aber auch Frauen haben den Blues und oftmals dazu die geballte Power in der Stimme, um ihre Fans anzusprechen. Wir möchten euch heute das neue Album einer Künstlerin vorstellen, die mit riffbetontem Rock’n’Roll und Hardrock-Einflüssen irgendwo zwischen AC/DC und Danko Jones so richtig und ehrlich überzeugen kann. Wer sie einmal…