Kategorie: review

Culted

Vespertina Synaxis: A Prayer for Union & Emptiness

Culted EP-Cover

Nicht nur der Titel „Vespertina Synaxis: A Prayer for Union & Emptiness“ (Season Of Mist) ist von epischer Länge, auch die Spielzeit der aktuellen EP der multinationalen Blackened-Doom-Formation Culted ist dies. Bei drei Liedern in 28 Minuten mögen viele bereits von einem Album sprechen. Doch es handelt sich bei den Tracks um ein Intro und…

Japanische Kampfhörspiele

Verk Ferever

JaKa Verk Ferever

Ob das ,Hedonistic Pflichtgefühl‘ oder ,Unangeschnallt den Bullen reinfahren‘ – die spitzen Lästereien über Konsum und Zivilisation der Japanischen Kampfhörspiele gehen in die nächste Runde. Schließlich liefern wir unermüdlich Tag ein Tag aus eine Menge Zündstoff, über den man sich lustig machen kann. „Verk Ferever“ (Bastardized Recordings) ist die Essenz dieser ätzenden Lästerei. Dankend nehmen…

black star riders

Another State Of Grace

Wenn der Hardrock-Freund schon nach den ersten Takten des ersten Songs ein breites, zufriedenes Grinsen auf die Lippen gezaubert bekommt, hat die Band schon mal vieles richtig gemacht. So auch die Black Star Riders mit ihrem neuen Album „Another State Of Grace“ (Nuclear Blast). Die beiden Urgesteine Scott Gorham und Ricky Warwick haben sich mal…

Ilgen-Nur

Power Nap

„I am stronger than I might think.“ (Easy Way Out) Auf jeden Fall, möchte man aufgeregt zustimmend rufen. Auf „Power Nap“ (Power Nap Records) ist zwar viel von Lethargie und Melancholie die Rede. Aber der stärkste Eindruck, den Ilgen-Nurs Debütalbum hinterlässt, ist doch der ihres Selbstvertrauens. Kaum zu glauben, dass hier eine 23-Jährige am Werk…

Die Toten Hosen

Weil Du Nur Einmal Lebst

Ihr jüngstes Filmwerk haben Die Toten Hosen nach ihrem Song „Weil Du Nur Einmal Lebst“ benannt, und die zugehörtige Songzeile „Es gibt nur eine Regel, sie heißt: alles oder nichts“ könnte glatt als Beschreibung der Dokumentation durchgehen. So durfte Regisseurin Cordula Kablitz-Post Die Toten Hosen 2018 auf ihrer Tour, vor und hinter der Bühne, begleiten.…

Mean Jeans

Gigantic Sike

Kleines Gedankenspiel: Wie würden die Ramones wohl heute klingen, gäbe es sie noch? Angenommen, die musikalischen Ausreißer in den 80ern wären vergessen, die Band hätte sich auf ihre Wurzeln besonnen und den prägenden Sound der 70er ins neue Jahrtausend gehievt. Möglicherweise liefern Mean Jeans die Antwort. Denn was bereits bei den ersten Takten des vierten…

Warcrab

Damned In Endless Night

Warcrab - Damned In Endless Night

Zum zweiten Mal wundert man sich über den kuriosen Bandnamen. Und zum zweiten Mal ist man überrascht, dass die Briten von Warcrab ein solch erlesenes Doom-Metal-Brett auffahren. Das Debüt „Scars of Aeons“ vor zwei Jahren stand schon in zweiter Reihe hinter Kollegen wie Hooded Menace oder Ophis, aber „Damned In Endless Night“ (Transcending Obscurity Records)…

UMÆ

Lost In The View

UMÆ haben eine durchaus interessante Hintergrundgeschichte: die Bandmitglieder lernten sich auf der „Cruise To The Edge“-Kreuzfahrt von Yes kennen, und obwohl sie buchstäblich über den ganzen Erdball verteilt beheimatet sind, beschlossen sie, gemeinsam Musik zu schreiben und aufzunehmen. Ihr erstes Album „Lost In The View“ ist ein Konzeptalbum geworden, zu dem sich Anthony Clipief (gtr/voc,…

Equilibrium

Renegades

Das neue Album „Renegades“ (Nuclear Blast) von Equilibrium polarisiert. Neues Logo, neues Design, neue musikalische Ausrichtung. Viele Fans haben sich bereits öffentlich dazu geäußert, dass die Platte ja nicht schlecht sei, sich die Band aber wieder auf ihre Folk/Pagan-Wurzeln konzentrieren solle. Dabei ist die (enorme) Entwicklung nicht überraschend, auf „Armageddon“ war schon nicht mehr viel…