Kategorie: review

Doomsday

Innerhalb von zehn Jahren hat sich das Thüringer Metal-Trio Deserted Fear von einer talentierten Underground-Truppe zu einer der bekanntesten, beliebtesten und fleißigsten Deutschen Death-Metal-Gruppen gemausert. Den Titel als die Charmanteste Band heimsen Manuel, Fabian und Simon ganz nebenbei auch noch ein. Die drei sind die sympathischen Jungs von Nebenan, denen man jede Sekunde abnimmt, daß…

Zero And Below

Waren die ersten beiden Alben „Obedience thru Suffering“ und der selbstbetitelte Nachfolder in der ersten Hälfte der 90er Jahre noch eine Offenbarung, haben sie doch mit der strengen Lehre des Heavy Metals gebrochen. Crowbar ließen Gitarrensolos weg, verbanden Stakkato-Riffs mit einem schwerfälligen Beat und bedienten sich beim Southern Rock und Hardcore. Emotional, wütend und persönlich…

Colossal Gods

Eine neue Band aus erfahrenen Musikern, die mit ihrem Debüt-Album einen stimmigen Mix aus Thrash-, Groove- und Sludge-Metal auf die schwermetallische Fangemeinde abfeuern? Her damit! Die Rede ist von Cobra the Impaler aus Belgien, die ihr erstes Album „Colossal Gods“ beim französischen Underground-Label Listenable Records vorlegen. Mit dem Titeltrack startet das Quintett mit ungewöhnlichen Tönen…

Let the World Burn (EP)

Darauf hat die Thrash-Szene lange gewartet. VIO-LENCE sind nach 29 Jahren mit neuer Musik zurück! Die in der San-Francisco-Bay-Area 1985 gegründete Band hat bislang drei Studioalben veröffentlicht. Das bisher letzte davon kam im Jahr 1993 heraus. Danach wurde es ruhig um die US-Amerikaner. Zwar gab es nach der Jahrtausendwende ein kurzes Comeback, aber neue Songs…

Rakshak

Sie sind seit etwas über zwei Jahren ein kleiner Internet-Hype in der Metal-Szene: Bloodywood. Die Band mit dem schönen Wortspiel zu den indischen Bollywood-Filmen sorgte in Europa erstmals mit ihrem Auftritt beim Wacken Open Air im Jahr 2019 für Furore. Waren die Inder bis dahin weitgehend unbekannt, warten seitdem viele neu gewonnene Fans auf den…

Beachheads II

Am 04. März erscheint das zweite Album der norwegischen Beachheads, passenderweise einfach „Beachheads II“ (Fysisk Format) betitelt. Das Quartett besteht aus den beiden Kvelertak-Mitgliedern Marvin Nygaard und Vidar Landa sowie ihrem Merchandiser Borild Haughom als Sänger und dem Schlagzeuger Espen Kvaloy. Der Erstling liegt fünf Jahre zurück und überraschte mit eingängigem Garagen-Power-Pop. Hier setzt auch…

Bittersweet

Das Nürnberger Indie-Folk-Quintett Me & Reas setzt mit dem Album „Bittersweet“ zum Höhenflug an. Die Combo hat bereits früh in ihrer Karriere erste Erfolgsluft geschnuppert, nur um recht bald festzustellen, dass sie sich im DIY-Kosmos doch bedeutend wohler fühlt. Back to the Roots, sozusagen. Nur selten hat man ein Album vor sich, welches die Seele…

Hammer of Dawn

„Too Old to Die Young“ gilt wohl mittlerweile auch für Hammerfall. Obwohl sie gefühlt immer noch ein bisschen die „Neuen“ sind, haben sie mittlerweile fast 30 Jahre Bandgeschichte auf dem Buckel. So ist es kein Wunder, dass sie einen Song über diese Thematik auf ihrem neuen Album „Hammer of Dawn“ (Napalm) haben. Dass sie kein…

STEFAN KLEINKRIEG – Die Sonne scheint für alle

Extrabreit Gründer und Gitarrist Stefan „St.“ Kleinkrieg war in den letzten Jahren sehr produktiv. Nachdem er eine Platte seiner Stammband und eine weitere unter eigenem Namen veröffentlicht hat, legt er nun mit „Die Sonne scheint für alle“ seinen nunmehr dritten Longplayer in zwei Jahren vor. Was ihn -abgesehen von der Langeweile in der Corona-Pause- angetrieben…

Ten Pieces

Zwei Frauen, zwei Männer, eine Band, zehn Songs. „Ten Pieces“ (Noisolution) ist dann auch der passende Titel des Debütalbums der seit 2018 existierenden Berliner Formation Isoscope, das am 04. März erscheint. Rund drei Jahre existiert die Band bereits, wollte natürlich Livemusik machen, aber dann kam die Pandemie dazwischen. Also ab ins Studio und Songs aufgenommen!…