Kategorie: review

The Bombpops

Death in Venice Beach

Was hat Thomas Manns „Der Tod in Venedig“ mit Punkrock zu tun? Eine Menge – zumindest wenn es um „Death in Venice Beach“ (Fat Wreck Chords) geht, das Zweitwerk von The Bombpops. Sängerin und Songwriterin Jen Razavi las den deutschen Literaturklassiker just in dem Moment, als es um die Betitelung der Platte ging. In der…

Slime

Wem gehört die Angst

Slime Wem Gehört Die Angst

Slime ist unbestritten einer der wichtigsten Punk-Bands in diesem Lande. Ihr Einfluss ist nach 40 Jahren mit vielen Skandalen, etlichen Trennungen und Comebacks immer noch hoch relevant. „Wem gehört die Angst“ (Arising Empire) ist das dritte Album seit dem Comeback der Punk-Haudegen aus der Hansestadt an der Elbe in 2010. Seit „Sich fügen heißt lügen“…

Broken Witt Rebels

OK Hotel

Raus aus dem Alltag, rein in ein Hotel? Rock’n’Roll pur im „OK Hotel“ (Spinefarm Records) der Broken Witt Rebels? Das 2015 gegründete Quartett aus dem britischen Birmingham checkt im stylischen Hotel auf dem Coverbild ein und legt von dort seinen zweiten Longplayer vor, der ebenso stylisch aus den Boxen kommt. Aufgenommen haben die Briten ihr…

Body Count

Carnivore

Body Count - Carnivore

When it comes down to the poor – No lives matter! Der Rapper mit der verdammt großen Klappe ist zurück. Ice-Ts neues Opus unter der Flagge Body Count heißt „Carnivore“ (Century Media) und ist der Nachfolger von „Bloodlust“ und „Manslaughter“. Die Welt des wortgewaltigen Rappers schwimmt anscheinend im Blut und besitzt viele Themen, an den…

My Dying Bride

The Ghost Of Orion

Es gibt Bands, die einem am Herzen liegen, die man seit den ersten Tagen verfolgt, bei denen man ziemlich schnell – um nicht zu sagen wie vom Blitz getroffen – zum absoluten Fan wird, und die Jahr um Jahr nichts anderes getan haben, als dieses zu bestätigen. My Dying Bride sind ein Modellbeispiel für eine…

Thick

5 Years Behind

Dass New York ein ziemlich gutes Pflaster für Punk-Bands ist, weiß der geneigte Musik-Nerd spätestens seit den Ramones und Blondie. THICK, ein all-female Trio, das die Kunst von massivem Angepisst-Sein bei gleichzeitig vorgetäuschter Niedlichkeit perfekt beherrscht, tritt mit seinem Debut „5 Years Behind“ (Epithaph) nun in diese namhaften Fußstapfen – und macht ihnen alle Ehre.…

Medium

Medium

Medium Cover

Crust hat sich immer dadurch ausgezeichnet, dass sich diese Spielart des Punks musikalisch schwer zu greifen ist. Ob Anteile von Grindcore, Rock’n’Roll, Post Metal – im Falle Medium ist es Death Metal der Stockholmer Schule, der ihren Crustcore anreichert. Die Argentinische Kapelle feuert auf ihrem selbstbetitelten Debütalbum (Transcending Obscurity Records) sieben Granaten ab, so kraftvoll…

Burning Witches

Dance with the Devil

Wenn es in den letzten Jahren einen heißen Metal-Export aus der Schweiz zu benennen gilt, führt kein Weg an den Burning Witches vorbei. Und das ist weder chauvinistisch gemeint (obwohl die Damen alle hübsch sind!) und auch kein Flachwitz Richtung Bandname (Muahahah!). Es geht darum, dass der kecke Damen-Fünfer aus dem Großraum Basel seit seinem…

High South

Peace, Love & Harmony

Wer strebt nicht nach Frieden, Liebe und Harmonie? High South haben ihr drittes Album zumindest so benannt. „Peace, Love & Harmony“ (Cargo Records) des Trios aus der US-amerikanischen Musikerhochburg Nashville bietet beste Unterhaltung für Freunde von Westcoast-Rock, Americana, Country und einer Prise Rock’n’Roll. Schon das sonnendurchflutete Coverbild macht klar, wohin die Reise geht. Die Freiheit…

Dark Fortress

Spectres From The Old World

Dark Fortress sind schon seit 2001 im Black Metal unterwegs und haben sich nach und nach zur Referenz im deutschsprachigen Raum entwickelt. Kaum eine Black Metal – Band aus Deutschland versteht es so gut wie die Bayern, das zu transportieren, was herausragenden Black Metal ausmacht. Immerhin sechs Jahre haben sie sich für ihr neues Werk…