Kategorie: review

RED MESS – Breathtaker

Folgt uns auf eine Reise in den brasilianischen Untergrund. Dort wurde 2013 das Trio Red Mess gegründet. Nach drei EPs und dem 2017er Album „Into The Mess“ folgt jetzt der zweite Longplayer „Breathtaker“ (All Good Clean Records), auf dem die Brasilianer eine Mischung aus Progressive- und Stoner-Rock zelebrieren. Acht Songs, Schlagzeug, Gitarre, Bass, Gesang, klassische…

QUARTER WOLF – Yeah Baby

Im Rock’n’Roll dürfen Klischees gerne bedient werden, und wenn’s gefällt, soll man dies natürlich lautstark bekunden, so zum Beispiel mit Ausrufen wie Yeah Baby! „Yeah Baby“ (Westergaard Records) heißt dann auch das dritte Album des norwegisch-australischen Duos Qarter Wolf. Reicht dessen Inhalt, um wirklich ein begeistertes „Yeah Baby!“ auszustoßen? Quarter Wolf besteht aus dem Norweger…

Viscera

Die zweite Episode des Nachfolgeprojektes von Greg Mackintoshs Death Crust-Walze Vallenfyre heißt „Viscera“ (Season of Mist), was soviel bedeutet wie Eingeweide, also das Innerste des Menschen. Dass Strigoi wieder eine Band ist, die das intensive Innenleben des Paradise Lost-Gründungsgitarristen widerspiegelt, ist kein Geheimnis. Doch die Zerfahrenheit von „Viscera“ ist verblüffend. Die zehn Songs sind für…

SEBASTIAN MADSEN – Ein bisschen Seele

„Der Typ kann nicht singen, der schreit nur!“, hört Sebastian Madsen, Frontmann der gleichnachnamigen Band aus dem Wendland, ständig, wie er Whiskey-Soda im Interview erzählt hat. Dass er doch wesentlich mehr draufhat, als zu schreien, beweist er mit dem nun vorliegenden ersten Solo-Album „Ein bisschen Seele“, das sich musikalisch dem Soul widmet. Entstanden in den…

PUBLIC DISPLAY OF AFFECTION – I Still Care

Wenn vier besonders kreative Menschen aufeinander treffen und gemeinsam musizieren, eine erfolgreiche EP veröffentlichen und unzählige Festivals bespielt haben, darf man auf da Longplay-Debüt gespannt sein. Public Display Of Affection (P.D.O.A.) nennt sich das Quartett aus Berlin, und „I Still Care“ (Eigenvertrieb) heißt das erste Album, das Ende September 2022 das Licht der Händlerregale erblickt.…

Acoustic Adventures Volume Two

„Kurz mal nachschlagen, was man zu Beginn des Jahres geschrieben hat und dann Copy & Paste. Ob es jemandem auffallen würde?“, waren die ersten Gedanken als es darum ging das Review zu Sonata Arcticas neuem Akustik-Album „Acoustic Adventures Volume Two“ (Atomic Fire) zu schreiben. Denn der erste Teil ist erst ein paar Monate alt. Einen…

Pavlov’s Dawgs

40 Jahre Bier und Metal! 40 Jahre Alcoholic Metal! 40 Jahre Tankard! Wird die Party denn nie enden? Auf keinen Fall! Wenn es nach den Frankfurter Thrash Metal Institution geht. Kaum ein schlechtes Wort ist über Gerre, Frank, Andi und Olaf zu verlieren, wird der Tankwart in der Mottenkiste gelassen. „Pavlov’s Dawgs“ (Reaper Entertainment) heißt…

GEBHARDT – Geb Heart

Geb Heart (Apollon Records), das Soloalbum des ehemaligen Motorpsycho Drummers Håkon Gebhardt, hat durchaus ein paar Überraschungen auf Lager. Bei Motorpsycho denken wir natürlich an heavy psychedelic Rock, daher die erste Überraschung gleich beim instrumentalen Opener ‚March Of The Tortoise‘: Sofort sind die Bilder im Kopfkino aktiv. Da ist sie tatsächlich, die Schildkröte, die mit…

MAX PROSA – Wann könnt ihr endlich friedlich sein?

Der Berliner Liedermacher Max Prosa ist erst 32 Jahre alt, legt nun mit „Wann könnt ihr endlich friedlich sein?“ aber sein bereits achtes Studiowerk vor. Das Besondere an diesem Album ist, dass es sich um ein Konzept-Album über und gegen den Krieg handelt. Der junge Musiker tritt damit in eine Reihe von u.a. dem vielleicht…

KISS – Off The Soundboard: Live In Des Moines

Wir schreiben das Jahr 1977, ein Großteil der Whiskey-Soda-Redaktion ist entweder noch nicht geboren, oder hat gerade das Laufen erlernt. Vier Männer mit skurrilen Masken und seltsamen Kostümen sind schon ein paar Jahre unter dem Namen KISS erfolgreich unterwegs. Ace Frehley, Gene Simmons, Peter Criss und Paul Stanley sind mit ihren Hardrock-Nummern und ihrer feuerlastigen…