Schlagwort: Psychedelic Rock

Drivin N Cryin

Live The Love Beautiful

Der einsame Astronaut treibt irgendwo im Weltraum, aber er sieht die roten Rosen in irgendeiner Form von musikalischer Poesie. So verspricht es das Cover der neuen Scheibe der amerikanischen Southern-Rocker Drivin N Cryin. Poetisch geht es auf dem Album dann auch zu, außerdem wird’s politisch, groovig und definitiv hörenswert. Aber der Reihe nach. Drivin N…

Papir

VI

Es muss nicht immer alles so kompliziert sein im Leben oder in der Musik. Das dänische Trio Papir hat seine Alben unbetitelt schlicht und einfach durchnumeriert, und auch die einzelnen Songs sind schlicht und einfach mit römischen Ziffern tituliert. Die Jungs aus Kopenhagen legen aktuell „VI“ vor, das sechste Album, auf dem vier Tracks (eben…

GONG – mit neuem Album in die psychedelische Zukunft

Es ist wirklich sehr seltsam, dass manches musikalische Projekt in der Lage ist, alle Veränderungen zu überstehen. Tangerine Dream beispielsweise veröffentlichen seit dem Tod von Mastermind und Bandgründer Edgar Froese ganz ohne Gründungsmitglieder die beste und typischste TD-Musik seit den frühen Achtzigern, und auch die Fortführung von Gong anch dem Tod von Visionär Daevid Allen…

BLACK LUNG – Neues Video und Tourdaten

Eine spannende Mischung aus psychedelischem Bluesrock und „Heavy Fuzz“ mit Doom- und Stoner-Einschlag bieten Black Lung aus Baltimore. Die Band war ursprünglich als Nebenprojekt der Psychedelic-Rock-Band The Flying Eyes gedacht und setzt nach zwei Alben zum Überholen des Mutterschiffes an. Nach dem Debütalbum von 2014 erschien vor knapp drei Jahren mit „See The Enemy“ ein…

ACHIM REICHEL geht mit seinen Machines wieder auf Grüne Reise

Achim Reichel dürfte Progressive Rock-Fans bislang eher am Allerwertesten vorbeigegangen sein. Klar, den Namen des The Rattles-Mitbegründers und späteren Deutschrockers haben die meisten wohl schon einmal gehört, doch über lange Jahre war es ein wohlgehütetes Geheimnis, dass Reichel sich in den Siebzigern auch gerne einmal experimentell und schwer psychedelisch betätigte: mit seinem Projekt „A.R. &…

Pink Floyd

Delicate Sound Of Thunder

Nachdem schon in den letzten beiden Jahren der komplette Studio-Backkatalog von Pink Floyd nach und nach wieder auf Vinyl aufgelegt wurde, sind nun offenbar die Compilations und Livescheiben dran. Und auch mit denen lassen sich Pink Floyd Records keinerlei Vorwürfe machen: nach dem Motto „don’t fix it if it ain’t broke“ wurden auch die neuesten…

Pink Floyd

A Collection Of Great Dance Songs – 2017 Vinyl Remaster

Die Vinyl-Reissues des Pink Floyd-Backkataloges kann man getrost als vorbildliche Beispiele einer solchen Unternehmung werten. Erstklassige Pressqualität, originalgetreue und hochwertige Reproduktionen der ikonischen Artworks sowie erfreulich vernünftige Preisgestaltung sorgten dafür, daß die schwarzen Scheiben schlicht zu perfekten Alternativen für alle Vinylsammler wurden, die nicht gewillt waren, Fantasiepreise für eine halbwegs ordentlich erhaltene Originalauflage zu zahlen.…

Achim Reichel

A.R. & Machines – The Art Of German Psychedelic

Anfang der 1970er war die Musikwelt durch die Bank weg überfordert, als Ex-Rattles-Gitarrist Achim Reichel – in der Beat-Ära veritabler Teenie-Star aus deutschen Landen – sich mit seinem Bandgerät einschloß und das Album „Die grüne Reise“ aufnahm: ein höchst minimalistisches, psychedelisches und, dem Titel folgend, recht verrauchtes Werk, das auf Experimenten mit dem Delay seiner…

Pink Floyd

Pink Floyd – Die definitive Biographie

Pünktlich zur neuen David Gilmour-DVD möchten wir Euch einen ganz besonderen Schmöker ans Herz legen. Der britische Journalist Mark Blake hat sich nämlich an das anstrengende Unterfangen gewagt, eine umfassende Biografie über die notorisch pressescheuen Herrschaften von Pink Floyd zu schreiben, die der österreichische Hannibal-Verlag in deutscher Sprache veröffentlicht hat. Auf rund 550 Seiten bringt…

Gong

Rejoice! I’m Dead

Daß das erste Gong-Album nach dem Tod von Daevid Allen und Gilli Smyth den Namen „Rejoice! I’m Dead“ trägt, ist irgendwie folgerichtig und hätte dem kosmischen Catweazle und Mutter Gong mit Sicherheit gefallen. Die Frage bleibt natürlich dennoch, ob die aktuelle Besetzung um Kavus Torabi (Knifeworld) den Spirit der Band aufrechterhalten kann. Nun ist es…