Schlagwort: Post-Punk

Turbostaat

Uthlande

Turbostaat sind bekannt dafür, sperrig zu sein. Sie legten sich ab der ersten Platte „Flamingo“ (2001) textlich und musikalisch quer, verlangen von der HörerInnenschaft, Hirn und Fantasie einzuschalten und mitzudenken. Auch der siebte Langspieler „Uthlande“ (PIAS) macht da keine Ausnahme. Wer Auf-die-Fresse-Punk mit unmissverständlich rausgebrüllter Message bevorzugt, ist hier falsch. Turbostaat haben eine Menge zu…

ROTTEN MIND – Neues Album

Aus Uppsala kommen nicht nur Studenten, die unschuldigen Mädchen im Skiurlaub das Herzlein stehlen, sondern auch ziemlich brauchbare Punk-Combos wie Rotten Mind. Das Quartett präsentiert am 7. Februar mit „Rat City Dog Boy“ sein viertes Album. Die Mannen um Sänger und Gitarrist Jakob Arvidsson haben ein Faible für 70er Jahre-Punk, Garage und Post Punk, was…

No Sugar

Rock ’n‘ Roll Isn’t Boring, It’s You

Denkt man an Hamburg, ist die erste Assoziation trotz Kiez vermutlich eher nicht Punk, sondern Hafen, Große Freiheit, Pfeffersäcke und Fischbrötchen. Umso netter zu wissen, dass Bands wie Die Goldenen Zitronen, Montreal, Rantanplan und Slime ihren Ursprung in der Hansestadt haben. Die Newcomer-Combo No Sugar tritt mit ihrem Debüt-Album „Rock ’n‘ Roll Isn’t Boring, It’s…

NO SUGAR – Präsentieren „Pizza Girl*“

Das Hamburger Punk-Quartett No Sugar beglückt seine Fans am 4. Oktober mit dem Debüt-Album „Rock ’n‘ Roll Isn’t Boring It’s You“. In ihrem ersten Clip „Pizza Girl*“ zelebriert die Band die Vielfalt der Geschlechter und zeigt Mackern mit losem Mundwerk, dass Frau Besseres zu tun hat, als sich auf der Straße dumm anreden zu lassen.…

Cassels

The Perfect Ending

Bist du aber groß geworden! Wie die Brüder Beck wohl auf diese altbackene Begrüßung seitens der Journalistentante reagieren würden? Womöglich würden sie sich einfach unbeeindruckt abwenden und ihrer (musikalischen) Wege ziehen. Nun ist aber die physische Weiterentwicklung so offenkundig bei einer Band, die im Teenager-Alter ihre Anfänge nimmt, dass die Gefahr groß ist, als Beobachter…

The Paranoyds

Carnage Bargain

The Paranoyds haben ihren Bandnamen nach eigen Angaben nicht ohne Grund gewählt: Man lebe nicht nur in Richtung einer dystopischen Zukunft, nein, Smartphones hören heimlich mit und gelten als unsere verlängerte digitale Persönlichkeit, außerdem seien Rechtspopulisten weltweit auf dem Vormarsch. Grund genug also, paranoid zu sein. Ganz so düster wie ihre Sicht auf die Dinge…

Miss June

Bad Luck Party

Wenn das psychedelische Kuchenstück gammelig war, wird Alices Trip ins Wunderland auf eine andere Art abgefahren – das suggeriert zumindest das Cover von Miss Junes Debüt „Bad Luck Party“ (Frenchkiss Records). Die Scheibe selbst ist keineswegs eine Nachtmahr frei nach Lewis Carroll, ganz im Gegenteil: Miss June geben musikalisch auf die Fresse, und das vom…

Keele

Kalte Wände

„Gut und dir“, so stellten sich Keele vor gut zwei Jahren dem geneigten Publikum vor. Schnell ließ sich aber feststellen, dass bei dem Fünfer aus Norddeutschland gar nicht alles eitel Sonnenschein, sondern eine gewisse Melancholie sein treuer Begleiter ist. Die Frage nach dem Wohlbefinden beantwortete sich anhand des gerade erschienenen zweiten Albums nun mit noch…

ILLEGALE FARBEN – Neue Single von kommender EP

Heute erscheint die neue Single „Luft nach unten“ von Illegale Farben. Das Video dazu könnt ihr euch hier anschauen. Zwei Alben, zahlreiche Konzerte und unzählige Autobahnkilometer. Auf dem letzten Album „Grau“ hieß es noch programmatisch „weiter immer weiter“. Dann: Anhalten, durchatmen, Leben passieren lassen. Da ist noch Luft, die Frage ist nur wohin? Mit „Luft…

New Model Army

From Here

I’ve always tried never to press too hard, I never wanted to leave a mark. I’m good with disappearing like I was never there. (Setting Sun) Man möchte sich verwundert die Augen beziehungsweise die Ohren reiben. Worte wie diese ist man von New Model Army nun wirklich nicht gewohnt. Kämpferisch, das ist zumindest eines der…