FREAKINGS – WS TV Interview

Was ist der Unterschied zwischen einer christlichen Thrash-Metal-Band und einer Thrash-Metal-Band, die aus Christen besteht? In welcher Kirche spielen Metalbands eine zentrale Rolle? Ist oldschooliger Thrash nicht irgendwann langweilig, zu eintönig? Wie ist es um den Schweizer Metal-Untergrund bestellt? Und können Thrash-Bands 2019 noch genauso politisch und gesellschaftskritisch sein, wie die Urväter des Genres vor 35 Jahren? Eines ist sicher: Auf der Bühne geben Freakings Vollgas wie ihre großen Vorbilder. Sogar auf ihrem eigenen Festival!

Das Schweizer Old-School-Thrash-Trio Freakings ist Gast in dieser Ausgabe von Whiskey-Soda TV. Jonathan (Gitarre & Gesang), Simon (Schlagzeug) und Tobi (Bass) sprechen vor ihrem Auftritt bei der Metalchurch in der Blues Beiz CH-Niederbipp mit Whiskey-Soda-Redakteur Daniel. Neben dem aktuellen, vierten Album „Rise of Violence“ geht es in dem lockeren Gespräch unter anderem um den christlichen Glauben der Jungs, die Liebe für den Metal-Untergrund in der Schweiz und den Spagat, sich musikalisch treu zu bleiben und trotzdem abwechslungsreich. Viel Spaß beim Ansehen.

Freakings sind:
Jonathan – Gitarre & Gesang
Tobi – Bass
Simon – Schlagzeug

Copyright Bandfoto: Freakings

Freakings Website
Freakings bei Facebook
Freakings bei Instagram
Freakings bei Twitter
Freakings bei Soundcloud 
Freakings bei Bandcamp

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

  1 comment for “FREAKINGS – WS TV Interview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.