Schlagwort: Symphonic Metal

ENEMY INSIDE – Zweite Platte der aufstrebenden Melodic-Metaller

Die Melodic-/Symphonic-Metaller von Enemy Inside haben nach ihrem 2018 erschienenen Debüt „Phoenix“ mit „Seven“ nun ihren zweiten Longplayer für den 27. August 2021 angekündigt. Mit rockigen und teils metallastigen, aber eingängigen Melodien lassen sie sich irgendwo zwischen Evanescense und Amaranthe einordnen. Inhaltlich soll es auf Seven um die Themen Moral sowie die sieben Todsünden Lust,…

WITHIN TEMPTATION – Neuer Song und Video mit Annisokay

Für ihren neuen Song haben „Shed My Skin“ haben sich die Symphonic-Metaller von Within Temptation interessante Gäste ausgesucht: Die deutsche Metalcore-Truppe Annisokay. Daher ist es auch kein Wunder, dass der Track härtere Töne anschlägt. Auch die Kombination von Sängerin Sharon mit den Growls von Rudi und Christoph ist äußerst spannend. Das Lied ist die dritte…

GENUS ORDINIS DEI – Letztes Video zu visuellem Symphonic-Metal-Album erschienen (UPDATE)

Vor einem knappen Jahr berichteten wir euch von den Plänen der Jungs von Genus Ordinis Dei, ihre ungewöhnliche Symphonic-Death-Metal-Oper „Glare of Deliverance“ (Eclipsed Records) zu produzieren. In einer Crowdfunding-Kampagne konnte das italienische Quartett knapp 12.000 Euro einsammeln. Die Idee des Konzeptalbums war, die Geschichte von Eleanor, die von der Inquisition verfolgt wird, mit zehn Musikvideos…

POWERWOLF – „Attilas Schulter war grün und blau“

Am 16. Juli erscheint mit „Call Of The Wild“ das achte Studioalbum von Powerwolf. Whiskey-Soda hatte die Möglichkeit, in einem Interview mit Falk Maria Schlegel, Organist der Power-Metal-Band über das kommende Album, Reisebeschränkungen und einen wichtigen Artikel im Merch-Store zu sprechen.   WS: Hallo Falk, oder soll ich lieber Christian sagen? FMS: „Natürlich Falk.“ WS:…

WITHIN TEMPTATION – Virtuelle Show und neue Single angekündigt

Die niederländische Symphonic-Metal-Band Within Temptation plant für den 8. Juli 2021 um 20 Uhr mit „The Aftermath – Eine Show in einer virtuellen Realität“ ein besonderes Event. Sängerin Sharon den Adel: „Während der ganzen Pandemie waren wir nicht scharf darauf, einen Livestream zu machen. Die Magie eine Band live spielen zu sehen und zu hören…

HORIZIS – Song zum Videospiel „Dark Souls“

Horizis bezeichnen ihre Musik, die irgendwo zwischen Metalcore, Power-Metal und Symphionic-Metal schwankt, selbst als „Nerd-Metal“.  Was würde da besser passen, als einen Slong zu einem Videopsiel zu machen? Immerhin sind die Bandmitglieder selbst bekennende Gamer. So handelt ihr neuer Song vom legendären Videospiel „Dark Souls“. Die Gruppe möchte das Lied aber nicht als einfachen Track…

Epica

Omega

Wenn vor einigen Jahren das Gespräch auf die besten Symphonic-Metal-Bands fiel, wurden regelmäßig Epica genannt. In Abständen von zwei bis drei Jahren brachten die Holländer*innen immer wieder starke Alben heraus. Dann wurde es still um die Mannen um Sängerin Simone Simons. Mittlerweile sind fünf Jahre seit ihrem bisher letzten Album „The Holographic Principle“ vergangen. Die…

EPICA – Weiterer Albumvorbote veröffentlicht (UPDATE)

Die Symphonic-/Power-Metaller von Epica haben ihre erste Single des am 26.02.2021 erscheinenden Albums „Omega“ veröffentlicht. Der Song hört auf den Namen „Abyss Of Time“ und bringt die Stärken der Band mit dem Klargesang von Simone Simons kombiniert mit dem Growling von Mark Jansen zusammen. Simone Simons sagt über „Abyss Of Time“: Endlich können wir euch…

SECRET SPHERE – Italienische Power-Metaller mit neuem Album

Die italienischen Progessive-Power-Metaller von Secret Sphere kündigen mit dem Video zu „Lifeblood“ (Frontiers Records) ihr neuestes Album an. Mit dem inzwischen zehnten Album in gut 20 Jahren kehrt auch Original-Sänger Roberto Messina wieder zur Band zurück. Sowohl Messina als auch Bandgründer und Gitarrist Aldo Lonobile betonen, daß die Band mit dem neuesten Werk zu ihren…

Therion

Leviathan

Therion – seit 34 (!) Jahren eine absolute Speerspitze des bombastischen Metals. Angefangen im Death Metal manövrierte man sich in diesen 34 Jahren durch 16 Alben bis hin zu „Beloved Antichrist“ – einer dreistündigen symphonischen Oper, progressiv, bombastisch, sperrig, herausfordernd, manche mögen es sogar übertrieben nennen. Was macht man also nach solch einem Lebenswerk, wenn…