Schlagwort: hardcore

DEFEATER – Neues Album im Mai

Defeater gehören im Verbund mit seelenverwandten Labelkollegen wie La Dispute, Touché Amoré oder Pianos Become The Teeth seit Jahren zu den ambitioniertesten Hardcore-Acts unserer Zeit. Nun kündigt die US-Band ihr neues selbstbetiteltes Album für den 10. Mai 2019 auf Epitaph Records an.  Zum ersten neuen Track ‚Mothers‘ Sons‘ hat die Band zudem einen Videoclip veröffentlicht, den ihr euch hier…

P.O.D. zum Nu-Metal-Standing im Jahr 2019

Ab Anfang der Neunziger Jahre befand sich der klassische Heavy Metal in einer tiefen Krise. Grunge und Nu-Metal kamen dagegen ganz groß heraus. Bands wie Nirvana, Alice in Chains, Korn oder Limp Bizkit feierten riesige Erfolge mit ihren Neuinterpretationen moderner Rockmusik. Und auch wenn die meisten dieser Bands heute bei weitem nicht mehr so groß…

Jetzt auf Fat Wreck Chords: Die wilden CLOWNS aus Australien, Album im April

Clowns sind das neuste Mitglied der Fat Wreck-Familie. Die Australier bringen am 12. April ihr neues Album ‚Nature/Nurture‘ heraus, von dem hier die erste Single ‚Prick‘ zu hören ist. Clowns sind erst die zweite australische Band in 28 Jahren, die über Fat Wreck veröffentlicht und sich neben Szene-Schwergewichte wie NOFX, Descendents, Lagwagon und Against Me!…

BOB MOULD kehrt auf hiesige Bühnen zurück

Bob Mould (Hüsker Dü + Sugar) hat dieser Tage sein inzwischen neuntes Solo-Album voller wunderschöner Melancholie und zeitgenössischen Witz in zwölf Kapiteln wieder über Merge Records veröffentlicht. Selbstverständlich wird der Ur-Vater des Alternative/Independent Rocks „Sunshine Rock“– so der sonnige Albumtitel – auch live präsentieren. Im März wird Bob Mould drei seiner unaufgeregten Konzerte spielen. Fans…

Suicidal Tendencies

Still Cyco Punk After All These Years

So genau ist nicht zu klären, für wenn die De-Facto-Neueinspielung von Mike Muirs 1995 unter dem „Cyco Miko“-Banner veröffentlichten Soloalbums „Lost My Brain!“ gedacht ist. Ja, klar, jetzt steht eben offiziell Suicidal Tendencies drauf, und Dave Lombardo sitzt ja immer noch an den Drums – aber braucht man das Ganze wirklich nochmal? Ganz knapp ausgedrückt,…

August Landmesser

August Landmesser

Die polnische Punk- und Hardcore-Szene ist eine der lebendigsten überhaupt. Neue Trends werden hier so schnell wie in keiner anderen Community in die eigene Musik integriert, mit herum experimentiert. Benannt nach dem norddeutschen Arbeiter, Nonkonformisten und NS-Opfer August Landmesser vermischt das Sextett aus Opole Voivodeship ein ganzes Füllhorn an Stilen. Eine geeignete Schublade zu finden…

Wolf King

Loyal To The Soil

Ein gehörnter Totenschädel von einer Schlange umschlungen, ein massiver Dolch und ringsherum düstere Wolken in der Qualität einer Illustration eines Studenten im zweiten Semester. Das ist schon mal ein Einstieg nach Maß. Was jetzt noch kommt, kann nur schlechter sein. Die vierköpfige Blackened-Hardcore-Gang aus der Bay Area macht einem den Griff zu ihrer zweiten Veröffentlichung…

LLNN

Deads

Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille: Auf der Einen stehen die schwer Tätowierten mit Macho-Attitüde, die immer wieder denselben Hardcore-Metal-Mosh aufwärmen und nicht merken, dass dieser mit jedem Mal fader schmeckt. Auf der Anderen stehen die Bands, die sich mehr Gedanken über ihre Musik und deren Ausdruck machen als um ihr Image. Sie gehen…

Orphange Named Earth

Re-evolve

Crossover war einmal die Fusion aus der Energie des Hardcore mit der hochwertigeren Struktur des Thrash Metals. Später wurde Hardcore mit HipHop, Metal mit Funk gekreuzt. Heutzutage werden Stile vereint, die als unvereinbar galten, so zum Beispiel der theatralische Black Metal mit engagiertem Hardcore als auch gradliniger Crust mit ausschweifendem Post Metal. Letztere Kombination wird…

Negative Self

Control The Fear

Was haben D.R.I., Corrosion of Conformity und Suicidal Tendencies Mitte der 80er die Szene aufgemischt, als sie Hardcore und Thrash-Metal vereinten und diesen Mix „Crossover“ tauften. Seitdem gibt es immer wieder Wellen, auf denen Bands die Crossover-Fahne hissen. Und das nicht erst seit Municipal Waste. Schließlich gibt es neben den unsterblichen Institutionen ja noch Bands…