Schlagwort: americana

Brian Fallon

Local Honey

Mit „Painkillers“ (2016) legte Brian Fallon eine Soloplatte vor, die die Messlatte für alles, was da noch kommen möge, ziemlich hoch gehängt hat. Der Nachfolger „Sleepwalkers“ (2018) blieb dann auch ein wenig hinter den Erwartungen zurück. Nun also „Local Honey“ (Lesser Known Records), das aktuelle Werk des Jersey-Boys. Tja, was soll man sagen? Brian Fallons…

High South

Peace, Love & Harmony

Wer strebt nicht nach Frieden, Liebe und Harmonie? High South haben ihr drittes Album zumindest so benannt. „Peace, Love & Harmony“ (Cargo Records) des Trios aus der US-amerikanischen Musikerhochburg Nashville bietet beste Unterhaltung für Freunde von Westcoast-Rock, Americana, Country und einer Prise Rock’n’Roll. Schon das sonnendurchflutete Coverbild macht klar, wohin die Reise geht. Die Freiheit…

Kingsborough

Take The Ride

Enttäuschung.   Nicht, weil die EP „Take The Ride“ (Eigenproduktion) schlecht wäre, sondern weil es eben nur eine EP mit lediglich vier Songs ist. Kingsborough stammen aus der Nähe der kalifornischen Metropole San Francisco und versprühen mit ihrer Musik Westcoast-Flair. Relaxter Vintage-Blues für lange Autofahrten – nicht nur über die kalifornischen Highways. Schon der Opener…

Gill Landry

Skeleton At The Banquet

Nach den letzten Alben waren die Erwartungen an eine neue Veröffentlichung des amerikanischen Singer-Songwriters Gill Landry sehr hoch. Das aus Louisiana stammende ehemalige Mitglied der Truppe Old Crow Medicine Show überzeugte uns zuletzt 2017 mit „Love Rides A Dark Horse“, einem der besten Dark-Country-Alben des Jahres. Der Sänger und Gitarrist legt jetzt mit „Skeleton At…

Torgeir Waldemar

Love

Nicht verwechseln: Die Liebe ist zwar oftmals rot, und Waldemar ist ein deutscher Vorname, aber hier bekommt diese Liebe schon auf dem Cover mit den vielen Kreuzen einen irritierenden Beigeschmack. Waldemar ist der Nachname des norwegischen Künstlers, der mit „Love“ (Jansen Records  / Noisolution ) seinen dritten Longplayer veröffentlicht. Torgeir Waldemar, groß und bärtig, sieht…

Eamon McGrath

Guts

Nur Menschen mit Herz haben die Fähigkeit, etwas zu verändern. Sagt Eamon McGrath mit Bezug auf sein Video zur Single „Guts“. Und meint die Notwendigkeit, Probleme zu thematisieren und an ihnen zu arbeiten, als sie einfach hinzunehmen. Das erfordert guts, also einen Arsch in der Hose, und mit dem ist McGrath die Produktion seines siebten…

Smooth Hound Smith

Dog In A Manger

American Roots, kerniger Rock’n’Roll, eine Prise Blues und etwas Alternative Country: Diese üblichen Zutaten und die Mischung sind nicht neu, und doch frisch serviert immer wieder lecker. So auch in diesem Fall. Smooth Hound Smith, das ist das Duo Zack Smith (Gitarre, Gesang, Schlagwerk, Harmonica, Banjo) und dessen Ehefrau Caitlin Doyle-Smith (Gesang, Percussion) aus der…

Allman Betts Band

Down To The River

Auf einem seiner berühmtesten Alben sang Bruce „The Boss“ Springsteen ‚We’d go down to the river…‘. Ähnlich wie Springsteen haben auch die Väter der auf „Down To The River“ vertretenen Musiker ebenfalls Rockgeschichte geschrieben. Ist die Allman Betts Band darum eine Supergroup? Die Truppe sieht sich selbst als klassische Band mit sieben Migliedern, aber aufgrund…

Drivin N Cryin

Live The Love Beautiful

Der einsame Astronaut treibt irgendwo im Weltraum, aber er sieht die roten Rosen in irgendeiner Form von musikalischer Poesie. So verspricht es das Cover der neuen Scheibe der amerikanischen Southern-Rocker Drivin N Cryin. Poetisch geht es auf dem Album dann auch zu, außerdem wird’s politisch, groovig und definitiv hörenswert. Aber der Reihe nach. Drivin N…