Expire

With Regret

  • Artist: Expire
  • Album: With Regret
  • Label: Bridge Nine Records
  • Release: 2016-09-23
  • Medium:
  • Bewertung:3

Das Hardcore-Quartet Expire aus Milwaukee geistert schon seit sieben Jahren über die Bühnen weltweiter Alternativ-Schuppen und hat bereits drei EPs und zwei Alben auf dem Kerbholz, von denen das letzte, ‚Pretty Low‘, 2014 erschien. Einhergehend mit der Bekanntgabe ihrer bevorstehenden Auflösung im Frühling 2017, holt die Band Ende September noch einmal zu einem letzten Hammerschlag aus und veröffentlicht ihr drittes Studioalbum ‚With Regret‘. Erstmals in einem neuen Studio aufgenommen, wirkt der Sound der neuen Scheibe spürbar dichter und geschliffener, dafür aber auch weniger individuell. Die Stimme tritt etwas mehr in den Hintergrund und die Gitarren wirken metallastiger. Nicht nur aus diesem Grund sticht ‚With Regret‘ wenig hervor. Der Inhalt ist solide, trotz mehrmaligem Durchhören bleibt jedoch keiner der dreizehn Titel in Erinnerung. Wo bei den Vorgängern noch Höhen und Tiefen auszumachen waren, verweilt der Langspieler auf einem konstanten Niveau. Keinem schlechten aber auch keinem hohen.

‚With Regret‘ klingt dennoch eindeutig nach Expire. Groovige Riffs im Mid-Tempo, tiefgestimmte Gitarren, angepisster Gesang und ehrliche Texte voller Enttäuschung und Verzweiflung. Genau das richtige Ventil, um sich mal gepflegt mental auszukotzen. Statt harten Breakdowns gibt es viel abgestopptes Riffing sowie Tempo- und Rhythmuswechsel, die für Abwechslung innerhalb der Songs sorgen. Die Rezeptur wird dann allerdings immer wieder aufs Neue wiederholt. Originelle Hook-Lines sucht man vergebens, weswegen es auch schwierig fällt, Anspieltipps zu geben. Mit geschlossenen Augen ins Blaue tippen macht man nichts falsch. Jeder Titel repräsentiert gleichbedeutend, den Geist der Platte. Ein grundsolides Hardcore-Brett ist das vorerst letzte Album allemal, einen bleibenden Eindruck hinterlässt es jedoch nicht. Expire verlassen die Bühne mit einem lauten Knall, der aber ohne jegliches Echo verhallt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.