Spotlight: DEINE COUSINE

Es gibt immer wieder diesen einen Moment auf einem Konzert in dem man spürt: Die Person, die gerade auf der Bühne steht ist genau da, wo sie in diesem Moment sein sollte. Zuletzt so geschehen beim Gig von Deine Cousine, einer Zufallsbekanntschaft, die in spontane Schockverliebtheit mündete.

Die erste Reaktion war allerdings eine latente Abwehrhaltung. Denn was zunächst im Publikum ankam klang verdächtig nach Deutschrock, jenem leicht angestaubten Genre, das in den 80ern seine Blüte hatte und heute oft von eher zweifelhaften Bands bedient wird. Aber irgendwie war da ein Vibe, der sagte: Dableiben lohnt sich, ehrlich. Und es lohnte sich! Nicht nur wegen Sängerin Ina Bredehorn, die eine Naturgewalt ist und außerdem keinen Hehl daraus macht, dass die drei Mannen um sie herum lediglich Beiwerk sind: „Ich bin Deine Cousine aus Hamburg!“ Kein wir. Dazu braucht es Eier, und zwar bei Ina und den Jungs, die in der zweiten Reihe ganz offensichtlich ihren Spaß haben.

Foto: Christina Freko für whiskey-Soda.de

Auch die Musik kann deutlich mehr als eingangs erwähnten Deutschrock. Punk mischt ebenso fulminant mit wie Pop und ein Hauch NDW. Ina wechselt ganz selbstverständlich zwischen der verruchten Debbie Harry, der niedlichen Nena und einer verletzlichen Sinead O’Connor, als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Hat sie aber, nämlich eine Ausbildung zur Industriemechanikern inklusive Meister. 2011 schmiss sie ihr altes Leben hin, um sich der Musik zu widmen. Sie ging nach Hamburg, schlug sich mit Kellnern durch und gewann schließlich 2014 den von Udo Lindenberg ausgelobten „Panikpreis“ in der Kategorie „Newcomer Band“. Seither gehört sie zu seinem musikalischen Stammpersonal im Panikorchster.

Aktuell ist Deine Cousine mit ihrem Debüt-Album „Attacke“ im Gepäck auf Tour. Die Songs sind mal feministisch, mal emotional, mal nostalgisch, mal sehr persönlich. Ina trägt ihr Herz auf der Zunge und hat es nicht nötig, ihre Botschaften blumig zu verpacken – wer norddeutsche Zurückhaltung erwartet, ist hier fehl am Platz. Rau, ehrlich und direkt wie der Kiez von St. Pauli, Inas Wahlheimat, aber auch mit einem großen Herzen und ganz viel Leidenschaft für das, was sie tut – das ist Deine Cousine. Schließlich bleibt ja alles in der Familie.

Deine Cousine live:

Festivals:

02.08.: Anröchte, Big Day Out Festival
03.08.: Wacken, Wacken Open Air
24.08.: Essen, Zeche Carl Open Air
21.09.: Hamburg, Rockspektakel

„Attacke“-Tour:

26.10.: Düsseldorf, Tube
30.10.: Magdeburg, Alte Feuerwache
31.10.: Rostock, Stadtpalast
01.11.: Leipzig, Naumanns
02.11.: Salzwedel, Club Hanseat
13.11.: Stuttgart, Im Wizemann
14.11.: Wiesbaden, Schlachthof
16.11.: Berlin, Lido
20.11.: Münster, Sputnikhalle
21.11.: Dortmund, FTW
22.11.: Saarbrücken, Garage
23.11.: München, Backstage
26.11.: A-Wien, Arena
27.11.: Nürnberg, Z-Bau
28.11.; Dresden, Groovestation
29.11.: Köln, Luxor
30.11.: Hannover, Lux
05.12.: Bremen, Tower
06.12.: Hamburg, Knust

http://www.deinecousine.de/

dieChris

Punk. Indie. Garage. Britpop. SingerSongwriter. Dancehall. Reggae. Weltmusik. First Love: Bon Jovi, Backstreet Boys. Everlasting Love: Beatsteaks, Brian Fallon. Guilty Pleasures: Katy Perry, Scooter, Avicii. Moshpit-Queen. Serienjunkie. Filmnerd. Crazy Cat Lady. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.