Iris Divine

Karma Sown

  • Artist: Iris Divine
  • Album: Karma Sown
  • Label: Sensory Records
  • Release: 2015-03-20
  • Medium:
  • Bewertung:3+

Das Trio Iris Divine aus Nord-Virginia hat schon mit etlichen bekannten Bands aus dem weiten Progressive-Kreis die Bühne geteilt und Respekt erworben, namentlich unter anderem mit Haken, Katatonia, Fates Warning oder Periphery. Nun ist das Debütalbum erschienen und die Jungs zeigen, daß sie einen eigenwilligen Mix auf die Beine gestellt haben. Im Kern kann man Iris Divine als Progressive Hardrock / Metal Band bezeichnen, wobei etliche Elemente von dunklem Alternative Rock in die Musik auf „Karma Sown“ eingeflossen sind, die in dieser Weise eine eigene Stimmung ergeben. Die rauhen und harten Riffs spielen eine zentrale Rolle, in der Erweiterung sind die Songs jedoch weitaus komplexer angelegt – typisch Prog eben. Ein bißchen Rush und King’s X, aber auch Alice in Chains und Deftones. Von den großen Dream Theater hat man noch eine Prise Keyboard dazugemischt. Neben den Riffs macht der melodiöse Gesang von Navid Rashid viel vom Charme der Musik der Amerikaner aus. Das Ergebnis ist lobenswerterweise ein völlig eigenständiger Sound, bei dem grundsätzlich aufgeschlossene Fans Progressiver Rockmusik nichts falsch machen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.