IMPERIAL STATE ELECTRIC und DEAD LORD gemeinsam auf Tour

Nicke Anderssens Imperial State Electric sind derzeit wohl die authentischste und mit Sicherheit die unprätenziöseste aller Retro-Rockbands. Ihr letztes Album „All Through The Night“ schaffte es, die Brücke zwischen Kiss, The Beatles, James Gang, Roy Orbison und The Byrds zu legen und das Ganze ohne jegliche Hipster-Anbiederung mit jeder Menge positiver Attitude in eines der Highlights von 2016 zu bündeln. Nach den fantastischen Gigs im Februar dieses Jahres sind die Herrschaften Mitte November mit den ebenfalls großartigen Dead Lord erneut auf Tour im Whiskey-Soda-Land – dieses Package sollte man als qualitätsbewußter Rock’n’Roll-Fan schlicht und einfach nicht verpassen!

Hier die Tourdates:

17.Nov – DE, Berlin; Lido
19.Nov – AU, Salzburg; Rockhouse
20.Nov – DE, München; Backstage
21.Nov – DE, Nürnberg; Der Cult
22.Nov – CH, Winterthur; Gaswerk
23.Nov – CH, Pratteln; Z7
24.Nov – DE, Weinheim; Café Central
25.Nov – DE, Bochum; Rockpalast
26.Nov – DE, Hamburg; Hafenklang

SaschaG

Verteidiger der uncoolen Musik: AOR, Symphonic Prog, Hardrock, Thrash- und Achtziger-Metal, Stax/Atlantic und Mainstream-Rock. Süchtig nach BBC-Serien und schrägem Humor. Findet, dass "Never Let Me Down" nur das viertschlechteste Bowie-Album ist und "Virtual XI" besser als alles, was Iron Maiden danach gemacht haben. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.