Blind Guardian

Imaginations from the Other Side (Re-Release)

  • Artist: Blind Guardian
  • Album: Imaginations from the Other Side (Re-Release)
  • Label:
  • Release: 2020-12-11
  • Medium:
  • Bewertung:Ohne Bewertung

„Nightfall in Middle Earth“ (1998) oder „Imaginations from the Other Side“ (1995)? Oder vielleicht doch lieber „Somewhere Far Beyond“ (1992)? Die Frage, welches das beste Album von Blind Guardian ist, dürfte so manchem Fan Kopfzerbrechen bereiten und für heiße Diskussionen sorgen. Für den Rezensenten ist die Antwort klar: Knapp auf Platz eins liegt „Imaginations from the Other Side“, welches anlässlich des 25-jährigen Jubiläums nun als Special-Edition neu auf den Markt gebracht wird.

Denn die Scheibe ist vielleicht die Quintessenz des Schaffens der Krefelder. Die Speed-Metal-Wurzeln sind zwar bereits zurückgefahren, allerdings nach wie vor deutlich erkennbar. So steckt noch genug Power in den Songs. Gleichzeitig sind die Kompositionen ausgefeilter und komplexer geworden. Gepaart werden diese mit eingängigen Chor-Passagen sowie etwas Bombast, ohne das letzterer zu viel Raum einnimmt. „Imagionations From The Other Side“ ist schlichtweg die perfekte Mischung aus allem, was Blind Guardian ausmacht. Bis heute beinhaltet es so viele Hits wie kaum ein anderes Album der Band: „The Script for My Requiem“, „Bright Eyes“, „Born In A Mourning Hall“, „ Past and Future Secret“ oder natürlich der Titeltrack.

Gleichzeitig markiert es jedoch den musikalischen Wendepunkt in der Bandgeschichte. Die Entwicklung hin zu ausladenden Stücken samt Chören und Klassik-Elementen bei reduzierter Schlagzahl nahm ihren Anfang. Dieser Fokus, der weit weg vom frühen Speed Metal liegt, wird bis heute von der Gruppe fortgesetzt und weiter verfeinert.

Was bietet nun also die Jubiläumsedition dieses wichtigen Albums? Sie besteht aus insgesamt drei CDs. Auf der ersten befinden sich Live-Versionen der Stücke. Diese wurden in den Jahren 2015/16 mitgeschnitten, in denen Blind Guardian auf ihren Konzerten die Platte in voller Länge zum Besten gab. Der zweite Longplayer enthält remasterte Studioversionen der Originaltracks. Dadurch wirken die Songs deutlich kraftvoller als vor 25 Jahren. Erfreulicherweise haben es die Krefelder geschafft, das ursprüngliche Flair von „Imaginations From The Other Side“ beizubehalten. Abgeschlossen wird die zweite CD durch Remixes der Bonuslieder „The Wizard“ und „System’s Failing“. Die dritte Scheibe beinhaltet schließlich Instrumental- und Demo-Versionen des Albums.

Die Jubiläumsedition von „Imaginations from the Other Side“ ist eine rundum gelungene Sache. Wie immer bei derartigen Neuauflagen sind die Live-, Demo- und Instrumentalversionen wohl nur etwas für eingefleischte Fans. Aber auch Einsteiger in die Welt von Blind Guardian kommen durch die Neuauflage voll auf ihre Kosten.

Bandhomepage
Blind Guardian bei Facebook
Blind Guardian bei Instagram

Dominik

Groß geworden mit Punkrock und Power-Metal, weiterentwickelt mit Alternative und Thrash-Metal, erwachsen geworden mit ein bisschen Progressive-Metal. Und dennoch bleiben die All-Time-Favorites klassisch: Bad Religion, Die Toten Hosen, Machine Head, Iron Maiden, Blind Guardian, Faith No More.... und aus unerfindlichen Gründen mit einer heimlichen Zuneigung zu J.B.O. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.