FISH – Letztes Album und Abschiedstour

Im Mai wird der schottische Sänger Derek William Dick, besser bekannt als Fish, sein letztes Studioalbum „Weltschmerz“ veröffentlichen. Fish feiert mit diesem Album und einer für den Herbst geplanten ausgedehnten Europa-Tour sein 30-jähriges Solo-Jubiläum. 1990, zwei Jahre nach der Trennung von Marillion, veröffentlichte er „Vigil in a Wilderness of Mirrors“, sein starkes Debüt als Solokünstler. Das Album stürmte in die Top 10 der europäischen Albumchats und legte so den Grundstein für eine lange, erfolgreiche Solokarriere. Es folgten weitere 10 Alben mit denen er immer wieder Staub aufwirbelte und polarisierte.

Fish war und ist einer der bekanntesten Vertreter des Progressive Rock. Der charismatische Schotte versteht es, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Dabei ist er immer er selbst geblieben, ohne sich zu verbiegen oder sich Zwängen zu unterwerfen. Seine Musik steht für Authentizität, Qualität und Kreativität, fernab vom Mainstream. Im Mai 2020 erscheint nun mit „Weltschmerz“ das neuste und zugleich finale Studioalbum. Es wird das letzte Kapitel seines musikalischen Schaffens sein. Und auch live schließt sich der Kreis. Auf seiner Herbst-Tour wird er sowohl sein Debüt „Vigil in a Wilderness of Mirrors“, als auch sein finales Album präsentieren. Ein besonderer Meilenstein in einer bewegten Karriere und ein Dankeschön an seine Fans, die Fishheads, die ihm seit den frühen 80er Jahren treu ergeben sind.

Man darf sich jetzt schon einmal die Tourdaten vormerken:

„Weltschmerz / Vigil in a Wilderness of Mirrors“ – Tour 2020

17.10.20 Köln – Die Kantine

19.10.20 Oldenburg – Kulturetage

20.10.20 Hamburg – Fabrik

30.10.20 Osnabrück – Rosenhof

02.11.20 Bochum – Zeche

03.11.20 Dresden – Tante Ju

05.11.20 Aschaffenburg – Colos Saal

16.11.20 Berlin – Columbia Theater

17.11.20 Hannover – Musikzentrum

19.11.20 Bensheim – Musiktheater Rex

20.11.20 Zürich (CH) – Kaufleuten

21.11.20 Karlsruhe – Substage

23.11.20 München – Backstage

24.11.20 Stuttgart – Im Wizemann

25.11.20 Saarbrücken – Garage

Foto: Kai R. Joachim

Fish Künstlerhomepage

Fish bei Facebook

Michael

Michael kam über die Konzertfotografie zu Whiskey-Soda und verbindet das Bildermachen gerne mit Konzertberichten und CD-Rezensionen. Als Chefredakteur für den Bereich Bluesrock mag er aber auch viele aus dem Blues entsprungene Genres wie diverse Metal-Spielarten. Daneben landen gerne Progressive- und Classic Rock und Americana auf seinem Drehteller, bevorzugt auf klassischem Vinyl. Wenn dann noch Zeit bleibt, findet ihr Michael bevorzugt im (Heim)Kino oder natürlich irgendwo da draußen zum Fotografieren. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.