Skyclad

A Bellyful Of Emptiness – The Very Best Of The Noise Years 1991-1995

  • Artist: Skyclad
  • Album: A Bellyful Of Emptiness – The Very Best Of The Noise Years 1991-1995
  • Label: BMG / Noise
  • Release: 2016-05-27
  • Medium:
  • Bewertung:0

Wie schon bei Kreator, Helloween oder Running Wild standen auch bei Skyclad Noise Records als Label hinter der Band, die Anfang der 90er in 5 Jahren jede Menge für Insider legendäres Material über Noise veröffentlichten.

Im Gegensatz zu den bereits genannten Bands ist eine Compilation dieser Form – 33 Songs aus 5 Alben von ’91 bis ’95 – für Skyclad, die der momentanen Metal-Jugend möglicherweise weniger geläufig sind als die anderen Legenden des Labels, absolut sinnvoll. Fans von Alestorm bis Finntroll sollten sich, so sie denn Skyclad nicht kennen, diese Compilation unbedingt zulegen, wenn sie denn wissen wollen, wer das Genre des Folk Metal erfunden hat.

Insbesondere das fantastische Debutalbum von Skyclad vermengte grandios Powerthrash mit folkloristischen Melodien, ohne dabei aber genreübliche Instrumente jenseits der Violine zu malträtieren. Mit „Spinning Jenny“ haben Skyclad einen Song geschrieben, den vermutlicher jeder Besucher eines Metalclubs schon einmal gehört hat und der einer der Meilensteine des Genres ist. Leider fehlt auf der Compilation das ähnlich fantastische „R’Vannith“.

Ohnehin ist der Qualitätsabfall der Tracks zwischen den ersten beiden und den folgenden drei Alben offenkundig, damals gang das Gerücht umher, dass es zwischen Skyclad und Noise massive Spannungen gab, möglicherweise hat der Qualitätsverlust ja auch damit zu tun gehabt.

Das größte Problem dieser an sich hübsch gemachten Veröffentlichung ist der Sound. Die gesamten Songs wurden nicht remastered, was der ganzen Compilation massiv Abbruch tut. Die Alben waren schon für damalige Zeit eher von bescheidenem Klang, und in heutigen Tagen klingen selbst Demos von Schülerbands besser. Da hätte man zwangsweise am Sound schrauben müssen, hat es aber aus unerfindlichen Gründen nicht getan. Es gibt zwar eine gut geschriebene Bandgeschichte, aber keinerlei Lyrics – eigentlich Pflicht bei Skyclad die ja auch wegen des grandiosen Wortwitzes ihres Frontmannes Martin Walkyier bekannt waren.

Das Vorhaben, die alten Noise-Helden wieder aufleben zu lassen ist absolut großartig und die Mühe wirklich wert. Nur für diese Compilation von Skyclad gesprochen ist es jedoch leider großartig gescheitert. Der miese Sound wurde nicht verbessert, nicht remastered, nicht einmal laustärketechnisch ausbalanciert, die Texte fehlen gänzlich – für Fans der Band ist dieses Release absolut überflüssig. Alle, die mal wissen wollen, wo ihre Folkhelden ihren Ursprung haben sollten sich diese Best Of zulegen, jeder andere kann getrost einen Bogen darum machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.