Die Kosmonauten

Trucker Punk

  • Artist: Die Kosmonauten
  • Album: Trucker Punk
  • Label: Broken Silence
  • Release: 2016-10-28
  • Medium:
  • Bewertung:3

Wir sind ja stets bemüht, euch mit aktuellen News aus der Szene zu versorgen, aber manche Story geht einfach an uns vorbei. So zum Beispiel die Erlebnisse einer kleinen Band aus Sachsen, die eigentlich gar nicht aus Musikern, sondern aus Kosmonauten besteht, die durch eine Verkettung mysteriöser Umstände direkt von der Startrampe im Proberaum gelandet sind. Bei ihrem letzten Trip nach New York kam den Jungs dann ihr sprechender Bandwagon „Düse“ (ein sogenannter „Düsenhelastocopter“) abhanden, und sie mussten nach einer Bockwurst einen Truck stehlen, um damit quer durch die USA bis nach Los Angeles zu fahren, trafen dabei auf skurrile Gestalten wie ‚La Moustache‘ aka Ex-FBI Agent Charles B., geldgierige Casinobesitzer und die obligatorische Amish-Kolonie. Klar soweit?

Na ja, auch als Musikmagazin kann man nicht alles mitbekommen. Zum Glück haben Die Kosmonauten ein Hörspiel (!) über ihre denkwürdigen Erlebnisse verfasst und mit einer Reihe von mehr oder weniger dazu passenden Songs aufgelockert. „Trucker Punk“ heißt das neue Album der Leipziger Combo mit der schillernden Biographie, ist aber neben dem titelgebenden Punk genauso Rock, Surf, Folklore, Country und…ähm…Schlager. Man hat eine gute Stunde lang die Qual der Wahl, das Ganze entweder irgendwie für komisch oder komplett bekloppt zu befinden.

Wer sich auf dieses schräge Hörerlebnis einlässt, den erwarten über 60 kurzweilige, aber auch sehr merkwürdige Minuten. Dabei muss jeder selbst beurteilen, ob er die Hörspielpassagen mit den vier ostdeutschen Bubis witzig findet oder lieber direkt zum nächsten Song springt. Die Stücke mit komplett deutschen Texten sind teils groovig und hin und wieder sogar richtig punk-rotzig, sorgen dann aber wieder für Stirnrunzeln und/oder Kopfschütteln. Mit dem richtigen Sinn für Humor oder einer Kiste Bier dürfte man aber durchaus Spaß an diesem „Trucker Punk“ haben. Zum Schluß gibt’s mit ‚Road Of Rock’n’Roll‘ sogar noch einen wirklich guten Song.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.