Tiger Moth Tales

Storytellers

  • Artist: Tiger Moth Tales
  • Album: Storytellers
  • Label: White Knight
  • Release: 2015-08-07
  • Medium:
  • Bewertung:1-

Tiger Moth Tales heißt das Solo-Projekt des britischen Musikers Pete Jones, der sein neues Album „Storytellers“ im kompletten Alleingang innerhalb von nur 28 Tagen komponiert, eingespielt, aufgenommen und abgemischt hat. Jones wurde nach eigener Aussage von Künstlern und Bands wie Phil Collins, Paul McCartney, Queen, Genesis oder den Beatles beeinflusst. Der 34jährige seit früher Kindheit erblindete Musiker veröffentlichte vor zwei Jahren „Cocoon“, ein Prog-Rock-Konzeptalbum über das Ende der Kindheit. Und mit der Kindheit im Allgemeinen und Märchen und Geschichtenerzählen im Besonderen beschäftigt sich nun auch der Nachfolger „Storytellers“.

Wie der Titel schon vermuten lässt, geht es auf dem Album um klassische Märchen. So wurden die Songs durch die Geschichten von Dornröschen oder dem Rattenfänger von Hameln inspiriert. Man mag musikalisch kaum glauben, dass Jones sämtliche Instrumente alleine gespielt und aufgenommen hat, so homogen und natürlich klingen die Gitarren, Keyboards und das (programmierte) Schlagzeug. Veröffentlicht wird „Storytellers“ vom Label White Knight Records, das der britische Musiker Robert Reed gemeinsam mit Will Mackie ins Leben gerufen hat. Rob Reed veröffentlichte zuletzt sein ebenfalls im Alleingang aufgenommenes Album „Sanctuary“, und tatsächlich sind ein paar musikalische Gemeinsamkeiten zu entdecken. Pete Jones experimentiert mit Keyboard-Collagen, an den Neoprog der 80er erinnernde Gitarren und verwebt hymnische Melodien zu einem stimmigen Kleinod des modernen, nicht zu komplexen Progressive Rocks. Verspielt, teilweise an orchestrale Soundtracks erinnernd und nie allzu ernst präsentiert Pete Jones seine Geschichten.

‚Roald upon the Rowling tide / or deserts Grimm and cold / from river Banks to Wilde woods / the tales are always told / The Bonds they weave so Fine / just like the Hans of time‘
Ja, es lohnt sich auf die Texte zu achten und versteckte Anspielungen auf klassische und moderne Märchenautoren zu entdecken. Allzu ernst sollte man das Projekt übrigens nicht nehmen, da gibt es schon mal – ein besonderes Highlight des Albums – die Geschichte dreier Ziegen im Kampf gegen den Troll unter der Brücke – vorgetragen im meckernden Ziegengesang! Prog-Rock-Fans, die sich noch ein wenig kindlichen Humor und eine Vorliebe für Märchen bewahrt haben, finden in „Storytellers“ ein ungewöhnliches Album, auf dem es auch beim wiederholten Hören noch viel zu entdecken gibt. Jones ist ein musikalisches Hommage an die guten alten Märchen gelungen und an die Geschichten, in denen ein Happy End noch ganz sicher am silbrigen Horizont wartet. Leider ist das Werk nach gut 40 Minuten schon wieder am Ende angelangt. Schade, aber da es mit „Part One“ untertitelt ist, darf man sich hoffentlich schon bald auf eine Fortsetzung freuen.

„Storytellers“ ist exklusiv über den deutschen Vertrieb Just For Kicks Music erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.