Neal Morse

Morsefest! 2014 live

  • Artist: Neal Morse
  • Album: Morsefest! 2014 live
  • Label: Radiant Records
  • Release: 2015-08-21
  • Medium:
  • Bewertung:2+

Nach dem wunderbaren Album „The Grand Experiment“ folgt die nächste Veröffentlichung des amerikanischen Prog-Rockers und Spiritualisten Neal Morse auf dem Fuße: „Morsefest!“ kommt schwergewichtig daher: 2 DVDs / Blu Rays mit über fünf Stunden Live-Performance warten auf den geneigten Fan. Wer noch mehr Prog haben möchte, greift zum Digipack, das neben dem Videomaterial die komplette Show auf 4 CDs enthält und zudem noch ein Booklet voller Fotomaterial beinhaltet.

Morsefest? Im November 2014 lud der Musiker in der amerikanischen Countryhochburg Nashville beim von ihm veranstalteten „Morsefest“ Musiker, Freunde und natürlich die Fans zu einem zweitägigen Event ein, bei dem das vorliegende Album entstanden ist. An zwei Abenden trat Neal Morse zusammen mit seiner Band (u. a. Mike Portnoy am Schlagzeug) auf und spielte seine beiden Solo-Alben „Testimony“ und „One“ in voller Länge. Da es sich um Doppelalben handelt, kann man schon an dieser Stelle sicher sein, viel Musik für sein Geld zu bekommen. Die Songs der beiden Alben und weitere Zugaben werden dann auch eindrucksvoll präsentiert. Morse und seine Band transportieren ihre Energie und Spielfreude von der ersten Sekunde an in ihr Publikum, und der Funke springt auch beim Ansehen und -hören der DVD auf den Zuschauer über. Schon zu Beginn, wenn Morse alleine mit der Akustikgitarre im Spotlight steht und mit ‚The Land Of Beginning Again‘ „Testimony“ eröffnet, stellt sich Gänsehaut-Feeling ein.

Beim Konzert, welches im Gemeindesaal einer Kirche in Nashville in fast schon intimer Atmosphäre aufgezeichnet wurde, wird die Neal Morse Band unterstützt durch eine vierköpfige Bläser-Sektion, einen Background-Chor, Kesselpauken sowie zwei Streicher (Violine und Cello). Rich Mouser, der schon die original Studioalben gemischt hat, kam extra für die Aufnahmen nach Nashville und kümmerte sich live um den guten Sound. Das dazugehörige Bild wurde mit mehreren Kameras aufgenommen, so dass es nie langweilig wird, Morse und der Band bei ihrer Mammut-Performance zuzuschauen. Hin und wieder sind beim Videomaterial leichte Unschärfen zu erkennen, die aber unterm Strich das Vergnügen nicht wirklich schmälern. Zwischendurch ist gut zu erleben, wie sehr Neal Morse die Erfahrung und sein Publikum genießt und auch immer wieder sichtlich gerührt ist. Besonders ergreifend ist der Moment, in dem er die Geschichte seiner herzkranken Tochter erzählt und wie sie scheinbar durch ein Wunder schließlich geheilt wurde. Ein jeder mag selbst entscheiden, ob und wie er zu den religiösen Titeln des Künstlers steht, aber eines ist sicher: Neal Morse ist spirituell, gläubig und bei alle dem ein Ausnahmekünstler, wie diese DVD wieder einmal beweist. Und er verwandelt eine Kirche mal eben locker in eine packende (Prog)Rockshow. Das gilt natürlich auch für den Rest der Band: Insbesondere Drum-Oktopus Mike Portnoy geht wie immer wild ab und sorgt für einige beeindruckende Aufnahmen.

Als Zugaben hat Morse Ausschnitte aus „Testimony II“ sowie den Transatlantic Klassiker ‚Stranger In Your Soul‘ im Programm. Und es gibt zudem noch eine mitreissende Performance des Spock’s Beard Opus ‚The Light‘ mit niemand geringerem als Neals Bruder Alan Morse an der Gitarre. Im Bonusmaterial findet sich eine kleine Dokumentation auf der zweiten DVD, die nicht nur Ausschnitte aus dem im Rahmen des Morsefests abgehaltenen Gottesdienst und einer Akustiksession mit Fanclubmitglieder zeigt, sondern auch Hinter-Den-Kulissen-Material beinhaltet. Witzige Moment wie der, als Neal Morse und Mike Portnoy beim Essen über Zombies diskutieren, fehlen ebenfalls nicht. Auch 2015 wird es wieder ein Morsefest in Nashville geben. Für alle, die nicht live dabei sein können, bietet dieses faszinierende Live-Album die geballte spirituelle Prog-Power mit über fünf Stunden Livemusik. Es ist ein wahres Fest mit Mr. Morse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.