FLYING COLORS mit Konzertfilm zum zweiten Album

Am 13. November erscheint mit „Second Flight: Live At The Z7“ ein neues Live-Album der Supergroup Flying Colors, bestehend aus den Ausnahmekünstlern Gitarrist Steve Morse (Deep Purple/Dixie Dregs), Drummer Mike Portnoy (Transatlantic, Winery Dogs, ex-Dream Theater), Multitalent Neal Morse (Transatlantic, ex-Spock’s Beard), Bassist Dave LaRue (Dixie Dregs, Joe Satriani, Steve Vai) und dem bis dahin weitgehend unbekannten jungen Sänger Casey McPherson.

„Second Flight: Live At The Z7“ wurde während der Tour 2014 im schweizerischen Pratteln aufgenommen. Die Band präsentiert hier das Niveau ihrer musikalischen Fähigkeiten und spiegelt die vielen Schattierungen und Farben der einzelnen Bandmitglieder wider, die sich als Flying Colors zu einem wunderbaren Kollektiv zusammen formen. Bei den meisten anderen Bands würde man eher die Stirn runzeln, wenn zwei Studio-Alben zwei Live-Alben gegenüberstehen würden. Die Flying Colors sind jedoch tatsächlich eine so hervorragende Live-Band, daß selbst für die Besitzer von „Live in Europe“ von 2013 noch der eine oder andere Leckerbissen dabei sein dürfte.

Das Live Album erscheint als Doppel-CD, Dreifach-LP mit Bonustrack sowie als DVD/Blu-ray. Daß die Flying Colors dafür nicht mit technischen Raffinessen gegeizt haben, sagen die puren Fakten aus: 24 Kameras waren für die Filmaufnahmen aufgeboten. Das Videomastering mit Technik, die auch beim Blockbuster „Star Wars“ und in IMAX-Kinos zum Einsatz kommt, übernahmen Experten der Special-Effects-Firma Cinnafilm. Beim 5.1.-Klang kann der Hörer zwischen Einstellungen wechseln, die ihn imaginär wahlweise auf die beiden akustisch besten Plätze im Z7 oder direkt ans Mischpult in der Halle versetzen.

Beim Label Mascot ist das Live-Album bereits in zig Varianten und Bundles vorbestellbar, die ersten 1000 Bestellungen erhalten von einem Mitglied der Band signierte Tonträger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.