Queen

A Night At The Odeon

  • Artist: Queen
  • Album: A Night At The Odeon
  • Label: Universal / Virgin
  • Release: 2015-11-20
  • Medium:
  • Bewertung:1

Mit „A Night At The Odeon“ erscheint ein weiteres Juwel aus den frühen Queen-Jahren, und das passend zu seinem 40. Jubiläum. Während der Tournee zum Album „A Night At The Opera“ spielten Freddie, Brian, Roger und John an Heiligabend 1975 im Londoner Hammersmith. Das Konzert wurde von der BBC im Rahmen der Fernsehsendung „The Old Grey Whistle Test“ live übertragen und natürlich aufgezeichnet.

Mit „Live At The Rainbow ’74“ erschien im vergangenen Jahr zwar eine Show mit einer ähnlichen Setlist, trotzdem ist auch diese dem Alter entsprechend spannend. Frühe Perlen wie „Ogre Battle“, „White Queen“ oder „Keep Yourself Alive“ verloren später ihren Platz im Live-Set. „In The Lap Of The Gods … Revisited“ feierte erst vor kurzem mit dem neuen Frontmann Adam Lambert ein Konzert-Comeback.

Mit „Now I’m Here“, „Killer Queen“ und „Seven Seas Of Rhye“ zeichnen sich auch schon spätere Queen-Klassiker und Standards ab. Besonders groß ist der Jubel im Hammersmith-Publikum beim Beginn von „Bohemian Rhapsody“, das zum Zeitpunkt des Konzerts schon seit neun Wochen Platz 1 der englischen Hitparade belegte. Der Song ist Teil eines kleinen Medleys.

Unter den Produzenten Brian May und Roger Taylor haben die Toningenieure hervorragende Arbeit geleistet. Mit ihrer Abmischung beteiligen sie sich glücklicherweise nicht am „Loudness War“, dem leider verbreiteten Verzicht auf Dynamik zugunsten übertriebener Lautstärke und gegebenenfalls Übersteuerung. Das gibt es bei „A Night At The Odeon“ nicht, dafür erfreulich sauberen Klang.

Die CD ist hörenswert. Aber die DVD (oder wahlweise Blu-Ray) ist das Schmuckstück. Die BBC hat nach damaligem Stand der Technik wunderbare Bilder eingefangen, die aber auch nach heutigem Maßstab noch erstaunlich gut aussehen, obwohl die Bühnen-Beleuchtung jener Tage nicht unbedingt optimal für einen Konzert-Film war. Die Band ist gut erkennbar und meistens scharf gezeichnet. Ihr im Hammersmith zuzusehen ist ein Genuss.

Ebenso legendär wie das Londoner Hammersmith ist die Budokan-Halle von Tokio, in der drei Songs aufgezeichnet wurden, die im Bonus-Material zu sehen sind, die aber wirklich nicht mehr als ein Bonus sind. Qualitativ ist das kein Vergleich mit den BBC-Aufnahmen und hat eher Bootleg-Charakter. Aber mit der unterhaltsamen Dokumentation „Looking Back At The Odeon“ wird der Bonus-Bereich rund.

Was lange währt … Mit „A Night At The Odeon“ ergänzen Queen ihren Katalog um ein wertvolles Stück, das die Veröffentlichung „Live At The Rainbow ’74“ aus dem Vorjahr noch übertrifft. Wieder gibt es verschiedene Formate, Einzelprodukte, Kombinationen aus CD und DVD oder Blu-Ray, dazu die Limited Super Deluxe Edition mit CD, DVD, SD-Blu-Ray, 12″-Single und Memorabilia. Welches Produkt ideal ist, entscheidet der Grad des Fan-Daseins oder das Portemonnaie. Die DVD oder Blu-Ray sollte aber definitiv nicht fehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.