YES-Vorgängerband MABEL GREER’S TOYSHOP mit neuem Album

Mitte der 60er Jahre von den späteren Yes-Bassisten Chris Squire und Gitarrist Tony Banks gegründet, zählten Mabel Greer’s Toyshop, kurz MGT zu den ersten Bands überhaupt, die psychedelischen Prog-Rock spielten. Schon bald entstand aus MGT Yes und sogar einige der Songs fanden ihren Weg aufs erste Yes-Album. Im letzten Sommer fanden sich die Gründungsmitglieder Clive Bayley und Robert Hagger erstmals seit 45 Jahren wieder zusammen und der Grundstein für eine Reunion und ein neues Album war gelegt. Das soll den Namen „New Wave Of Life“ tragen und am 06.03.2015 bei Soulfood erscheinen. Mit ‚Electric Funeral‘ präsentieren die Veteranen nun einen ersten Song vom neuen Album. Yes-Produzent und ehemaliges Mitglied Billy Sherwood fungierte auf „New Way Of Life“ als Co-Produzent und hat zudem auf manchen Songs neben Gründungs-Tastenmann Tony Kaye Keyboard-Passagen beigesteuert, genauso wie er sich – im Verbund mit Hugo Barré – für einige Bass-Parts verantwortlich zeichnet.

Wir hoffen, dass Yes-Anhänger allerorts ihre Freude daran haben werden“,

erklärt Sänger, Gitarrist und Songschreiber, Clive Bayley,

„Dieses Album erweckt ein Stück unserer Geschichte mit der Technologie von heute zu neuem Leben. Auf der Platte befindet sich neue Versionen von alten Klassikern wie ‚Beyond & Before‘, aber auch einiges an brandneuer Musik.“

Während diverse MGT-Mitglieder mit Yes und anderen Bands im Laufe der Zeit langlebige und erfolgreiche Karrieren im Musik-Business etabliert hatten, waren Clive und Robert eher in anderen geschäftlichen Bereichen tätig.

„Es grenzt fast an ein Wunder, dass sich unsere Pfade erneut gekreuzt und wir gemeinsam dieses Album gemacht haben“

, verrät Hagger, „

Es entstand einfach aus einer Laune heraus. Nachdem Clive und ich uns wieder über den Weg gelaufen waren, schlug er kurzerhand einen Besuch im Studio vor. Das Ergebnis war, das wir sehr schnell unsere alte Magie wiedergefunden hatten. Es war eine fantastische Erfahrung wieder gemeinsam an Songs zu arbeiten. Im gleichen Atemzug gilt unser Dank Alex Keren und Hugo Barré, die uns bei der Verwirklichung dieses Projekts tatkräftig unterstützt haben.“

„Ehrlich gesagt, war ich anfänglich etwas skeptisch, als ich hörte, dass Mabel Greer’s Toyshop nach so langer Zeit wieder neue Musik angehen wollten“

, gibt Billy Sherwood zu Protokoll.

„Ich konnte mir zunächst nicht so recht vorstellen, wie das klingen würde. Zu meiner Überraschung klang es jedoch ziemlich cool und ich bin davon überzeugt, dass nicht nur absolute Yes-Ultras Gefallen daran finden werden, sondern sich zugleich auch eine ganz neue Hörerschaft erschließen wird. Es ist jedenfalls ein extrem aufregendes Projekt und ich bin letztendlich sehr froh, daran teilhaben zu dürfen.“

Zwei der Songs, nun in neuer Version vorliegend, dürften Yes-Kenner bereits bestens vertraut sein: ‚Beyond & Before‘ und auch ‚Sweetness‘ befanden sich schon auf dem Band-betitelten Debütalbum, „Yes„, aus dem Jahre 1969. Erstgenannter Song stammt aus der Feder von Clive Bayley und Chris Squire, letzterer wurde von Bayley, Squire und Jon Anderson geschrieben. Zu den anderen, neuen Fassungen alter Bayley/Squire-Kompositionen zählen: ‚Jeanetta‘, ‚Get Yourself Together‘, ‚Images of You & Me‘ sowie ‚Electric Funeral‘. Der Rest des Albums besteht aus neuem Material, hauptsächlich von Bayley verfasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.