Pantaleon

Virus

  • Artist: Pantaleon
  • Album: Virus
  • Label: SAOL
  • Release: 2017-06-16
  • Medium:
  • Bewertung:3+

Vier Metalheads aus Köln und eine Mission: Sie wollen den „Virus“ des anspruchsvollen Metals im Land verteilen. Natürlich standen die Granden des Genre Pate für das Debüt: Dream Theater, Symphony X und Blind Guardian. Und eines ist bereits nach dem erstmaligen Durchlauf der neuen Prog-Metal-CD erkennbar: Das junge Quartett beherrscht sein Handwerk. Der auf dem Album noch zu hörende Sänger Patrick Sühl, tendenziell das schwächste Glied in dieser Metallkette, wurde inzwischen durch Till Sauer ersetzt.

Gleich der zehnminütige Opener und Titeltrack ‚Virus‘ zeigt unglaublich viel. Ausgeprägte Soli von Gitarrist Xaver Schiffels, akzentuiertes Drumming von Kevin Kott. Sehr löblich ist in Zeiten von computergenerierten Sounds auch die umfangreiche Liste von Gastmusikern. Neben vielen stimmungsvollen Keyboard-Beiträgen gibt es auch etliche Bläser- und Streichersolisten, die starke Akzente setzen. Hauptsongwriter (Musik und Texte) ist Bassist Sebastian Heuckmann, dem für die vielseitige Komposition und Arrangements ein dickes Lob gebührt. Denn vielseitig ist das Album in jedem Fall. Es gibt verspielt-ausgefeilte lange Stücke, melodische Ohrwürmer, rhythmisch-exzentrische Stücke, thrashiges Geknüppel und balladeske Ausschweifungen.

Das Einzige, was man deutlich anmerken muss ist, daß Pantaleon erst auf dem Weg zu einer eigenen musikalischen Identität sind. Aber das darf man ja auf dem ersten Album ja auch noch. Für den Anfang ist das jedenfalls guter internationaler Durchschnitt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.