Dirty Dave Osti

Rare Tracks

  • Artist: Dirty Dave Osti
  • Album: Rare Tracks
  • Label: Grooveyard Records
  • Release: 2017-09-01
  • Medium:
  • Bewertung:2+

Achtung, Gitarrenquälerei!

Dirty Dave Osti ist wieder da, jener begnadete Sänger und Gitarrist, der mit „Voodoo Guitar“, „Burning Down The Dirtshack“ und „Shakedown On Salvation Street“ drei außergewöhnliche und rohe Bluesrock-Scheiben veröffentlicht hat und nun mit „Rare Tracks“ nachlegt. Wie der Titel schon verrät, hat er jedoch kein wirklich neues Album aufgenommen, sondern präsentiert eine Sammlung aus 15 bisher unveröffentlichten Stücken, die er (von einer Liveaufnahme abgesehen) alle komplett im Alleingang eingespielt und aufgenommen hat. Der kalifornische Bluesrocker verschmilzt auf dieser Kollektion wie immer Hardrock, Blues und etwas Southern Rock zu einem stimmigen und äußert druckvollen Gesamtergebnis mit verdammt groß geschriebenem Groove. Sein Stil ist erdig-kernig mit teils verspielten Soli und der notwendigen gewissen Rotzigkeit. Instrumentalstücke finden sich ebenso dazwischen wie ruhige Akustiknummern, die alle von Ostis brilliantem Gitarrenspiel dominiert werden.

Drei Cover haben sich in diese hochkarätige Sammlung geschlichen: Die ZZ Top Nummer ‚El Diablo‘ erwacht so zu neuem Groove. Auf einem Bluesrock-Album darf natürlich auch ein Jimi Hendrix Song nicht fehlen, in diesem Fall ist es ‚Who Knows‘, der in einer groovenden Live-Aufnahme zu neuen Ehren kommt. Zwischendurch gibt es noch den Dylan-Klassiker ‚All Along The Watchtower‘, der natürlich auch durch Hendrix bekannt geworden ist. Ostis Version ist recht nah an der bekannten Version und damit natürlich gut, wenn auch nicht das Highlight des Albums.

Dirty Dave Osti macht seinem Namen alle Ehre und spielt den Bluesrock schmutzig, laut und direkt, gerne mit ausuferndem Saitengefrickel und stylischen Slides. Immer wieder nimmt er auch mal das Gas etwas zurück und tummelt sich in ruhigeren Gefilden oder experimentiert bei ‚Mind Tripper‘ mit spacigen Effekten. Diese Sammlung unveröffentlichter Perlen der letzten Jahren dürfte daher allen gefallen, die Heavy Bluesrock mögen und gitarrenlastigen und bodenständigen Rock zwischen Hendrix, ZZ Top, Johnny Winter und Rory Gallagher mögen. Diese Rare Tracks sind ungeschliffen und mitreißend und haben sich hier zu einer feinen Kompilation versammelt. Erhältlich ist das Teil als Import via Just For Kicks Music. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste reguläre Studioalbum des kalifornischen Gitarrenquälers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.