PABST – Dritte Single zum dritten Album ist da

Die Berliner Indie-Rocker Pabst veröffentlichen im Spätsommer ihr drittes Album „Crushed By The Weight Of The World“. Mit „No Future? No Thanks!“ erscheint daraus nun die bereits dritte Single des Trios um Frontmann Erik Heise. Live haben die Jungs bereits Kollegen wie Drangsal oder die Leoniden supportet und schon weit über 100 Gigs gespielt. In den kommenden Monaten sind sie fast durchgehend auf Tournee, mal auf großen Festival-Shows, mal auf kleineren Headliner-Konzerten in den Clubs der Republik (und darüber hinaus!).

„Crushed By The Weight Of The World“ erscheint am 02.09.2022 auf Vinyl, CD und Kassette (!) und kann hier vorbestellt werden.

PABST – Live 2022

10.06.22 Langenberg – KGB Open Air (mit Turbostaat)

17.06.22 Kelheim – JUKUU Festival

18.06.22 Neuhausen ob Eck – Southside Festival

07.07.22 Madrid, ES – Madcool Festival

23.07.22 Greifswald – Katapult Festival

02.08.22 Essen – Zeche Carl (Open Air)

07.08.22 Aschaffenburg – Kommz Festival

13.08.22 Budapest, HU – Sziget Festival

26.08.22 Böhmenkirch – Alb Festival

27.08.22 Ulm – Club Eben

31.08.22 Münster – Sputnik Cafe

01.09.22 Köln – Bumann & Sohn

02.09.22 Hannover – LUX

04.09.22 Berlin – Lido

08.09.22 Flensburg – Volksbad

09.09.22 Hamburg – Molotow Club

11.09.22 Leipzig – Naumanns im Felsenkeller

13.09.22 Dresden – Ostpol

14.09.22 Jena – Cafe Wagner

15.09.22 Trier – Mergener Hof

16.09.22 Koblenz – Luke

20.09.22 Regensburg – Underground

21.09.22 Nürnberg – Club Stereo

22.09.22 München – Milla

23.09.22 Freiburg – Räng Teng Teng

24.09.22 Karlsruhe – KoHi

25.09.22 Augsburg – SoHo Stage

27.09.22 Prag, CZ – Rock Café

28.09.22 Wien, AT – Rhiz

29.09.22 Krakau, PL – tba

30.09.22 Warschau, PL – Chmury

06.10.22 Basel, CH – Hirscheneck

07.10.22 Winterthur, CH – Gaswerk  

Tickets gibt es hier.

 

Bandhomepage

Pabst bei Facebook

Pabst bei Instagram

 

Fotocredit: Roberto Brundo

Wollo

Altenpfleger mit didaktischer Weiterbildung. Hört Rockmusik aus verschiedenen Genres und bis zu einem gewissen Härtegrad aus allen Jahrzehnten, hin und wieder auch eher ruhigere Singer/Songwriter. Geht oft auf Konzerte, aber leider nur noch selten auf Festivals. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.