Neues ROBERT PLANT – Album im Oktober

Robert Plant ist eine der wenigen Rocklegenden, die auch heute noch ein hohes kreatives Sendungsbewusstsein haben und sich jenseits der Nostalgie den Spaß am Erkunden neuer musikalischer Wege erhalten haben. Drei Jahre nach „Lullaby And… The Ceaseless Roar“ kommt Robert Plant am 13. Oktober 2017 mit seinem neuen Werk „Carry Fire“ zurück.

Nach dem Motto „never change a winning team“ wurde auch „Carry Fire“ mit The Sensational Space Shifters eingespielt, die sich einmal mehr als internationale Multinstrumentalisten austoben durften. John Baggot spielte Keyboards, Moog, Loops, Percussion, Drums, T’bal, Snaretrommel, Slide-Gitarre, Piano, Electric Piano und Bendir und schrieb die Bläser-Arrangements. Justin Adams ist an der Gitarre, der Oud, dem E-Bow Quartet, den Percussions, der Snaredrum und am Tambourin zu hören, Dave Smith spielte Bendir, Tambourin, Djembe und Schlagzeug und Liam Tyson bediente Dobro, Gitarren und Pedal Steel. Dazu gastiert Pretenders-Chefin Chrissie Hynde als Duettpartnerin auf“ Bluebirds Over The Mountain“, der albanische Cellist Redi Hasa ist auf drei Songs vertreten und Folksänger/Violinist Seth Lakeman gehört mittlerweile sogar fest zu den Space Shifters.

Plant und seine Band waren nach der Veröffentlichung von „Lullaby and… The Ceaseless Roar“ satte zwei Jahre auf Tour und fanden dabei nicht nur endgültig ihren Sound, sondern auch die Wurzeln dessen, was nun auf „Carry Fire“ präsentiert wird. Robert:

„Es geht um den Willen. Ich habe Respekt vor meinem bisherigen Werk und mag es sehr gern, doch jedes Mal fühle ich den Drang und den Impuls, ein neues Werk zu schaffen. Ich muss das Alte mit Neuem verbinden. In der Konsequenz hat sich die Triebkraft der Band etwas in ihrer Achse gedreht, und der neue Sound und die geänderten Räumlichkeiten öffneten den Weg zu einer aufregenden und dramatischen Landschaft von Stimmungen, Melodie und Instrumentierung.“

Den ersten Song von „Carry Fire“ könnt Ihr bereits auf YouTube beugutachten. Der Titel ‚The May Queen‘ erinnert dabei mit Sicherheit nicht zufällig an eine Textzeile aus einem anderen berühmten Song aus Plants Vergangenheit…

Foto: Mads Perch

SaschaG

Verteidiger der uncoolen Musik: AOR, Symphonic Prog, Hardrock, Thrash- und Achtziger-Metal, Stax/Atlantic und Mainstream-Rock. Süchtig nach BBC-Serien und schrägem Humor. Findet, dass "Never Let Me Down" nur das viertschlechteste Bowie-Album ist und "Virtual XI" besser als alles, was Iron Maiden danach gemacht haben. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.