EMERY – Neues Album zwischen Indie-Rock und Hardcore

Die Hardrockexperten von Emery sind zurück. Wie so manch andere Band wagen die Männer das Abenteuer Crowdfunding und gründeten ganz nebenbei noch ein eigenes Label für ihre neue CD. Die dort entstandene neue Platte „You Were Never Alone“ erscheint am 19. Mai und kombiniert einmal mehr flotten Poprock mit brachialem Geschrei und Geknüppel. Die Bandbreite der Band wird deutlich in den zwei Videos des neuen Album, die die Band veröffentlicht hat. Die Indie-Rock-Perle ‚The Less You Say‘ könnt ihr exklusiv auf der Facebook-Seite der Band ansehen, das deutlich deftigere ‚Thrash‘ im Hardcore-Style haben wir unten für Euch eingebunden.
Neben CD und digitalem Download auf den üblichen Plattformen ist das Album auch auf Vinyl und als exklusives limiertes Deluxe-Package mit zahlreichen Extras im Online-Shop der Band erhältlich.

Tracklist:

Rock, Pebble, Stone
Thrash
Hard Times
The Beginning
The Less You Say
Pink Slip
To the Deep
What’s Stopping You
Go Wrong Young Man
Taken for a Bath
Salvatore Wrytha
Alone

[i](geschrieben von Michael Seiler)[/i]

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.