EAGLES-Gitarrist Glenn Frey verstorben

Wie auf der offiziellen Facebook Seite und Internetpräsenz der Band verkündet, ist Glenn Frey – Gitarrist der Eagles – im Alter von nur 67 Jahren gestern in New York verstorben.

Vorangegangen waren schon seit längerem Darmprobleme. Aufgrund dessen musste der Musiker sich im November operieren lassen. Leider verschlechterte sich sein Gesundheitszustand plötzlich rapide.

Gemäß Mitteilung der Band auf deren Homepage kämpfte Frey mehrere Wochen gegen die Krankheit, aber er erlag traurigerweise den „…Komplikationen einer rheumatoiden Arthritis, einer akuten Dickdarmentzündung und einer Lungenentzündung“.

„Words can neither describe our sorrow, nor our love and respect for all that he has given to us“, heißt es weiter.

Auch whiskey-soda.de zollt an dieser Stelle großen Respekt für all das, was er der Musikgemeinde und Millionen Fans weltweit gegeben hat!!! R.I.P.

Und wieder geht einer der ganz Großen!

Frey war Mitbegründer der Eagles, die sich 1971 zusammen mit Don Henley, Bernie Leadon und Randy Meisner formierten.

Zu den bekanntesten Werken, an denen er mitschrieb, zählen u.a. ‚Hotel California‘ sowie seine eigenen Werke wie ‚Heartache Tonight‘ und ‚Lyin‘ Eyes‘.

Die Eagles gewannen mit Frey sechs Grammys. Als sich die Band 1980 auflöste, setzte Frey seine Karriere solo fort. Seine letzte Solo-LP „After Hours“ erschien 2012.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.