BRUCE DICKINSON – One Man Show in Hamburg

Nicht nur Iron Maiden haben für 2020 ihre Rückkehr nach Deutschland angekündigt, auch Frontmann Bruce Dickinson plant für das nächste Jahr einen zusätzlichen Solo-Auftritt. Im Rahmen einer Autorenlesung tritt er am 06. März 2020 im Cinemaxx Hamburg auf. 

Der Iron Maiden Sänger, der ganz nebenbei auch Flugzeugpilot und -kapitän, Luftfahrtunternehmer, Bierbrauer, Motivationsredner, Drehbuchautor, zweifach veröffentlichter Roman- und Bestsellerautor, Radiomoderator, Fernsehschauspieler und internationaler Fechter ist, veröffentlichte letztes Jahr seine Autobiografie What Does This Button Do?, die zum Bestseller wurde. Er promotete das Buch durch einige Lesungen und Fragerunden in Theatern im Vereinigten Königreich. „What Does This Button Do? – An Evening with Bruce Dickinson“ hat sich seitdem zu einer voll ausgearbeiteten One-Man-Show weiterentwickelt, die eher an das Programm eines Stand-Up-Comedians erinnert. Sie dauert weit über zwei Stunden und tourte den Globus unter Beifall der Kritiker.

In der ersten Hälfte der zweiteiligen Show betrachtet Bruce Dickinson sein kunterbuntes Achterbahnleben auf humorvolle, häufig satirische Art. Er liefert fesselnde Geschichten in seinem einzigartigen anarchistischen Stil und erzählt, mit Fotos unterlegt, nicht nur Anekdoten aus dem Buch, sondern auch einige, die für die Schlussredaktion als zu riskant betrachtet wurden…!  Die zweite Hälfte des Abends wird komplett einer Fragerunde gewidmet, während der die skurrilen, direkten und häufig extrem unkonventionellen Fragen der Fans mit vollkommen improvisierten – und ausnahmslos schlagfertigen – Reaktionen beantwortet werden.

Am 06. März 2020 gibt es in Hamburg die einzige Möglichkeit in Deutschland, diesese Event live zu erleben.

Foto: Offizielles Pressefoto – Nidhal-Marzouk

 

Tickets bei Eventim

Homepage

 

 

Michael

Michael kam über die Konzertfotografie zu Whiskey-Soda und verbindet das Bildermachen gerne mit Konzertberichten und CD-Rezensionen. Als Chefredakteur für den Bereich Bluesrock mag er aber auch viele aus dem Blues entsprungene Genres wie diverse Metal-Spielarten. Daneben landen gerne Progressive- und Classic Rock und Americana auf seinem Drehteller, bevorzugt auf klassischem Vinyl. Wenn dann noch Zeit bleibt, findet ihr Michael bevorzugt im (Heim)Kino oder natürlich irgendwo da draußen zum Fotografieren. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.