TRINITY XPERIMENT veröffentlichen zweites Album

Für alle Freunde von scheuklappenfreier Musik im Dreieck Prog, Fusion und Metal erscheint am 20. Oktober ein echter Leckerbissen: „Anaesthesia“, das zweite Album des Trinity Xperiment. Bei besagtem Trio ist der Name Programm: Gitarrist Franz Holtmann (Ex-Triton) und Keyboarder Matthias Krauss (Ex-Matalex) entwickeln im „improvisatorischen Zusammenspiel“ umfangreiche Stücke und Kompositionen, die dann von Bassist Stefan „Gudze“ Hinz (H-Blockx) be- und überarbeitet werden. Mit Unterstützung von Gästen wie Drummer Jost Nickel und Geiger Neyveli S. Radhakrishna (Ex-Ravi Shankar) und Soundingenieur Thorsten Rentsch entsteht daraus ein spannendes, komplexes Klanggefüge, das man wohl am Ehesten als instrumentalen Crossover-Prog Rock bezeichnen könnte.

„imposante Instrumentalmusik ohne Grenzen“

(Gig-Magazin).

„Musikalischer Hochgenuss, die Brücke zwischen den Genres Progressive Rock und Jazz Rock schlagend“

(Jazz Podium).

„Nichts bleibt durchgängig gleich, da gibt es auch beim elften Mal Neues zu entdecken“

(Ragazzi). „Anaesthesia“ erscheint am 29.09.2017 als CD, Doppel-LP und in digitaler Form beim Afraid Of Sunlight-Label im Vertrieb von Cargo Records.

Die Tracklist:

Anaesthesia Suite
Tango Obscuro
Follow Me
Try This At Home
Madras
Transylvanian Trip
Continuous Spiral

SaschaG

Verteidiger der uncoolen Musik: AOR, Symphonic Prog, Hardrock, Thrash- und Achtziger-Metal, Stax/Atlantic und Mainstream-Rock. Süchtig nach BBC-Serien und schrägem Humor. Findet, dass "Never Let Me Down" nur das viertschlechteste Bowie-Album ist und "Virtual XI" besser als alles, was Iron Maiden danach gemacht haben. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.