Here We Go Magic

Be Small

  • Artist: Here We Go Magic
  • Album: Be Small
  • Label: Secretly Canadian
  • Release: 2015-10-16
  • Medium:
  • Bewertung:2-

Sechs Jahre Bandgeschichte und schon steht das vierte Album in den Startlöchern. Here We Go Magic haben es sich nach kürzester Auszeit nicht lumpen lassen und direkt eine neue Scheibe in die Startlöcher geschickt. ‚Be Small‘ nun also. Kaum könnte der Titel wohl auch passender sein, immerhin ist das Quintett um Kopf Luke Temple zu einem Duo geschrumpft und der Produktionsprozess wurde abgestuft auf Haushaltsgröße. Im heimeligen Brooklyn entstanden die kleinen aber feinen Tracks. Nun ist ‚Be Small‘ aber doch gar nicht so small, wie Here We Go Magic zunächst angeben. Denn auch auf dem vierten Werk klingen die New Yorker tatsächlich ganz groß.

Der spacige Indie-Pop entführt in andere Sphären: Schon wenn die verzerrten Gitarren im ‚Intro‘ durch die Stille prusten, klingt es, als lande gerade ein Raumschiff auf Planet Erde. Irgendwie nicht von hier und doch aus dieser Welt – genauso fahren Here We Go Magic fort. Immerzu ein lässiger Groove im Ärmel und verspielte Synthies in der Tasche. Die streuen Luke Temple und Michael Bloch fröhlich und willkürlich über ihre Ansammlung an kuriosen Indie-Perlen.

Die Weltraumfahrt hat auch seine Höhen und Tiefen. Gerade der zweite Teil des Albums schaltet eher auf Autopilot und die Songs entfalten unaufgeregt ihre eigene Dynamik. Dabei driften einige doch eher zu Schunkelmaterial ab und verabschieden sich schon nach der ersten Minute in den Hintergrund. Songs wie ‚Stella‘ oder ‚Falling‘ hingegen, können sich kaum vor bahnbrechenden Ideen retten. Die funky Synthies sind sehr verspielt und erinnern immer wieder an MGMT. Die ausgetüftelten Songstrukturen und der abrupte Wechsel von himmelhochjauchzenden Melodien zu einem Fall ins tiefe Loch machen sie zu den spannendsten Songs. Auch ‚Ordinary Feeling‘, das sich der großzügigen Instrumentation fast gänzlich entledigt und mal sehr zaghafte Töne anklingen lässt, verliert zwischen dem großen Gewirr nicht die Spannung und gibt eine Pause zum Luft holen.

Here We Go Magic haben wieder groß aufgetischt. Auch in kleinem Umfang kann da nämlich einiges entstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.