whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



Night Of The Prog Festival 2006 - Die Rückkehr der Prog-Rock-Ikonen

Vor genau 19 Jahren fand auf der Loreley Freilichtbühne eines der legendärsten Konzerte der Rockgeschichte statt – das Konzert von Marillion während ihrer damaligen Sommer-Tour zum "Clutching At Straws“-Album. Zum 20-jährigen Jubiläum des Erfolgsalbums "Misplaced Childhood" kehrt Fish an genau diesen Ort zurück um, vielleicht letztmalig, dieses großartige Meisterwerk seiner Marillion-Schaffensphase live und Open-Air darzubieten. Der Veranstalter des Festivals hatte allerdings noch weitere Prog-Rock-Schmankerl mit auf die Speisekarte gesetzt - neben Mostly Autumn aus England, die der Schreiber dieser Zeilen leider aufgrund von erheblichem Stau-Aufkommen nicht mehr zu sehen bekam, spielte die deutsche Genesis-Coverband Seconds Out aus Aschaffenburg sowie die Prog-Rocker von Sylvan aus Hamburg. Letztere sprangen kurzfristig für die eigentlich gesetzten RPWL ein, die aufgrund technischer Schwierigkeiten das Konzert leider absagen mussten.


Im Jahre 1987 bildeten die anwesenden 18.000 Zuschauer eine atemberaubende Kulisse, wie man auf der Marillion-DVD "Live From Loreley" eindrucksvoll zu sehen bekommt. Umringt vom märchenhaft gestalteten, wie eine Art Amphitheater angelegten, Areal der Freilichtbühne in St. Goarshausen kann man einfach nur sagen, dass es sich hier um eines der genialsten Open-Air-Gelände in Deutschland handeln muss. Ganz zu Schweigen von der Aussicht, die man von dem Konzertgelände, das auf einem felsigen Plateau direkt am Rhein liegt, genießen kann. Kein Wunder also, dass sich einst die Seefahrer in genau diesem Rheinabschnitt die Klinke beim Schiffeversenken in die Hand gaben - ob es wirklich an den Gesängen der Loreley lag, oder ob sie in der relativ engen Schlucht aufgrund der tollen Landschaft einfach nur vom Manövrieren abgelenkt waren und mit den Felsen im Wasser kollidierten, will ich an dieser Stelle der Fantasie überlassen.

Wie bereits erwähnt, musste ich Mostly Autumn leider von meinem Abendprogramm streichen - somit standen als erstes Sylvan an, die das Konzert dem kürzlich verstorbenen Bruder des Bassisten Sebastian Harnack widmeten. Zu diesem Zeitpunkt war die Steinstufen der Freilichtbühne, die als Sitzplätze dienen, bereits gut gefüllt. Bei untergehender Sonne boten Sylvan einen musikalisch erstklassigen Auftritt, der sowohl vom Sound als auch von der Bühnenpräsenz der Musiker nicht besser hätte sein können. Leider muss man sagen, dass der Gesang über weite Strecken hinweg sehr farblos und ohne nennenswerte Leistung war. Angesichts der wirklich herausragenden Songs mit einzigartigen Melodien und tollen Arrangements sollten Sylvan vielleicht in Zukunft etwas vermehrt auf mehrstimmigen Gesang setzen um diesen Aspekt vielschichtiger und abwechslungsreicher zu gestalten. Der Großteil der Zuschauer war jedoch durchweg begeistert von dem Auftritt Sylvans - und dass die Band aufgrund des traurigen Vorfalls im Privatbereich evtl. insgesamt etwas in gedrückter Stimmung war, sollte man nicht vergessen.

Nach einer relativ kurzen Umbaupause, die entweder dazu genutzt werden konnte, in den aufgestellten "Open-Air-Musik-Shops" nach dem ein oder anderen Highlight zur Vervollständigung der eigenen CD-Sammlung Ausschau zu halten, oder aber dem sichtlich überforderten Team am Getränkestand, auf ein kühles Gerstenbräu wartend, Gesellschaft zu leisten, ging es dann auch schon mit dem Hauptact des Abends weiter. Fish betritt gemeinsam mit seiner Band unter tosendem Beifall nach 19 Jahren erneut die Loreley-Freilichtbühne.

Wie auch bereits bei den Hallenkonzerten der "Return To Childhood"-Tour im April diesen Jahres, schwappt eine Welle der Nostalgie, Euphorie und gute Laune auf das gesamte Publikum, das mittlerweile auf - über den Daumen gepeilt - knapp 2000 Zuschauer angewachsen ist, über. Doch auch Fish fällt die Reduktion der Zuschauerzahlen im Vergleich zu 1987 sofort auf - aber er nimmt es mit Humor und fragt augenzwinkernd, wo denn die restlichen 16.000 abgeblieben sein mögen. Doch diese Tatsache trübt die Stimmung keineswegs. Fish spielt das bereits von der "Return To Childhood"-CD bekannte Programm - im ersten Teil also ein Querschnitt durch Fishs Solo-Schaffensphase.

Night Of The Prog Festival 2006 - Die Rückkehr der Prog-Rock-Ikonen Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

AezKayA
© 08/2006 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Fish

Homepage:
- Fish - Offizielle Website

Artikel:
- Fish - So here I am once more
- Fish - Reanimation der Vergangenheit
- Night Of The Prog Festival 2006 - Die Rückkehr der Prog-Rock-Ikonen
- Fish - Farewell For Misplaced Childhood

Rezensionen:
- Bouillabaisse
- Return To Childhood
- Return To Childhood – 20th Anniversary Tour Of Misplaced Childhood

Kurzinfos: Autumn

Rezensionen:
- Summer´s End
- My New Time

Kurzinfos: Mostly Autumn

Homepage:
- Offizielle Website

Kurzinfos: Genesis

Homepage:
- Genesis - Offizielle Seite

Artikel:
- Steve Hackett - Genesis Revisited in Zürich
- Steve Hackett - ''Natürlich will ich die Genesis-Reunion!''

Rezensionen:
- When In Rome
- 1970-1975 (Boxset)
- Remasters

Kurzinfos: Marillion

Homepage:
- Marillion

Artikel:
- Night of the Prog Festival - Marillion und Transatlantic Headliner

Rezensionen:
- Anoraknophobia
- Somewhere Else
- Recital Of The Script
- Live From Loreley
- The Thieving Magpie (La Gazza Ladra)
- Less Is More
- The Singles 82-88
- Sounds That Can't Be Made
- The Singles 89-95
- F.E.A.R.
- Marbles In The Park


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de