Schlagwort: Deutschrock

Die Ärzte

Dunkel

Zeit für etwas Neues? Zumindest besingen es Die Ärzte in der ersten Single zu „Dunkel“ so. Doch: Ist es wirklich schon wieder Zeit? Gerade einmal zwölf Monate sind seit dem Vorgänger „Hell“ vergangen. Das Album, das BelaFarinRod nach dem schwachen „auch“ wieder von ihrer besten Seite gezeigt hat. Die Gefahr, durch einen solchen Schnellschuss erneut…

Jan Plewka

Wann Wenn Nicht Jetzt (Live)

Selig Frontmann Jan Plewka ist glühender Verehrer von Rio Reiser und seinen Scherben. Unter der Regie von Tom Stromberg und der Begleitung der Schwarz Roten Heilsarmee spielte er 15 Jahre eine Reminiszenz an die viel zu früh verstorbene Linken-Ikone. Nach über 200 Vorstellungen war es 2019 an der Zeit für ein neues Programm, und so…

POHLMANN – Zum Junggesellinnen-Abschied aufs Konzert

Was hat das kleine Osnabrück in diesem Sommer für ein Angebot an Live-Musik! Nachdem wir über die Genusshöfe und das dortige Selig-Konzert bereits berichtet haben, geht es nun um die zweite Reihe unter dem Namen „HafenSommer21“ in der Friedensstadt. Auch hier treten zahlreiche Künstler*innen der verschiedensten Genres auf einer Open-Air-Bühne und mit Hygiene-Konzept auf. So…

SELIG – Endlich wieder echter Live-Genuss statt Streaming-Show

In Osnabrück hat sich das Team der Konzertstätte Rosenhof richtig Mühe gemacht, und eine Corona-konforme Musik-Reihe auf die Beine gestellt. Ein gemütlicher Biergarten mit Pommes, Currywurst und Kaltgetränken lädt bereits vor Show-Beginn zum Verweilen ein. Auf Stühlen und mit viel Abstand können die Auftritte erlebt werden. Eine illustre Reihe an Künstler*innen sind zwei Wochen lang…

BETONTOD – Erste Singleauskopplung

Eigentlich hatten Betontod im vergangenen Jahr eine große Tour geplant, um gemeinsam mit ihren Fans das 30-jähriges Bestehen zu feiern. Doch statt die Hallen der Republik zu rocken, musste sich das Quintett gezwungenermaßen andere Wege suchen, um die Corona-bedingt aufgestaute Energie zu kanalisieren. Eine Power, die Betontod nun auf ihrem 11. Studioalbum festgehalten haben. Auf…

SEBEL – Neues Album in Corona-Pause produziert

Im Frühjahr 2020, mitten im ersten Lockdown, wurde der Song „Zusammenstehen“ zum viralen Mutmach-Hit. 180 nationale und internationale Künstler*innen beteiligten sich mit einer All-Star-Version und der WDR widmete dem Titel eine halbstündige Dokumentation. Geschrieben und produziert wurde der Song von Sebastian „Sebel“ Niehoff. Bis dahin war er den meisten Musikfans eher als Begleitmusiker von Stoppok…

JAN PLEWKA – Live-Mitschnitt vom zweiten Rio-Reiser-Abend erscheint

Jan Plewka, bekannt als Sänger der Hamburger Rockband Selig, ist glühender Verehrer vom früh verstorbenen Rio Reiser. Bereits seit 2006 ist er – begleitet von der Schwarz-Roten Heilsarmee – mit einem Rio- und Ton-Steine-Scherben-Abend unterwegs. Nachdem das erste Programm mehr als 200-mal gespielt wurde, entwickelten die Musiker unter der künstlerischen Leitung von Regisseur Tom Stromberg…

MADSEN – Live im Club 100

  Die einzige offene Konzerthalle Deutschlands, der Club 100 im Bremer Pier 2, schickt seit einigen Wochen Streaming-Konzerte in den Online-Äther. Nach Bands und Künstlern wie Pohlmann, Selig,  Thees Uhlmann und der Antilopengang, sind nun die Indie-Rocker von Madsen an der Reihe. Die drei namensgebenden Brüder und Bassist Niko werden wie immer verstärkt von Gast-Gitarrist…

SELIG – Neues Album feiert Live-Premiere

Auf den Tag ein Jahr nach Verkündung des ersten Lockdowns spielt die Hamburger Band Selig ein Release-Konzert im virtuellen Bremer Club-100 zu ihrem einen Tag zuvor veröffentlichten Album „Myriaden“. Die anhaltende Pandemie war schuld an der verschobenen Veröffentlichung des Albums und ist der Grund, warum die Band zwar live, aber ohne Publikum nur im Stream-Verfahren…

Selig

Myriaden

„MTViva liebt dich“, eine Zeile aus dem 1997er Hit „Popstar“ der Hamburger Rockband Selig, hatte viel Wahres und gleichzeitig Verstörendes für die Truppe. Nach vier Jahren auf Dauerrotation im Musikfernsehen und Top-Bühnenzeiten bei den großen Festivals, war kurz nach dieser Zeile Schluss: kollektives Burnout. Erst 2008 kamen die Herren wieder zusammen und konnten an die…