Saltatio Mortis und Schandmaul headlinen das Feuertal 2015

Während die Zahl der Rock- und Metalfestivals inzwischen nahezu unüberschaubar geworden ist, sind die kleineren Sparten-Festivals eine willkommene Möglichkeit für die Fans, einmal wirklich nur ihre Lieblingsmusik genießen zu können. So bietet das Feuertal Festival in Wuppertal für alle Mittelalter-Fans die Gelegenheit, zwei Tage lang nur Bands aus diesem Genre in ansprechender Umgebung erleben zu können.


Feuertal1.jpg „Zum zwölften Mal steht das Feuertal nun vor der Tür. Am 28. und 29. August verwandelt sich die Waldbühne Hardt in Wuppertal wieder in einen mittelalterlichen Hexenkessel. Bands, Mittelaltermarkt und Rahmenprogramm sorgen für stimmungsvolle Atmosphäre. In den letzten zwölf Jahren erlangte das Festival durch die ansprechende Bandauswahl eine große Beliebtheit bei den Fans: Subway To Sally, Saltatio Mortis, In Extremo, Schandmaul, Letzte Instanz oder Corvus Corax – sie alle spielten bereits auf der Waldbühne. Und auch dieses Jahr haben sich die Veranstalter natürlich nicht lumpen lassen und bieten eine mittelalterlich-bunte Mischung an. Neben den Bands auf der Waldbühne wird es wieder einen ausgedehnten Markt geben, auf dem es neben den Händlern und Gauklern auch musikalisch hoch hergehen wird: Illices Diaboli sorgen auch jenseits der Bühne im Rahmen ihrer Auftritte auf dem Markt für gute Unterhaltung und mittelalterliche Stimmung. Des Teufels Lockvögel – so nannte man einst Spielleute, die es verstanden, mit ihrem Handwerk das Volk zu unterhalten und für eine Weile in ihren Geschichten zu fesseln. Teuflisch gut locken die sechs Musikanten auf Märkten oder Konzerten stets mehr und mehr Zuhörer vor die Bühne. Ihre Lieder erzählen teils ironisch von Freud, Leid, Verlust, Liebe, Feiereien und sonstigen erzählenswertem Alltagsgeschehen, verpackt in eingängigen Melodien, die zum Mitsingen und Tanzen einladen. Illices Diaboli werden an beiden Festivaltagen in jeweils verschiedener Besetzung auf der Akustkbühne des Mittelaltermarktes auftreten.

SaltatioMortis_01.jpg „Headliner am Freitag sind die Spielleute von Saltatio Mortis, die natürlich ihr nur wenige Tage vorher erscheinendes Album „Zirkus Zeitgeist“ im Gepäck haben werden (wir berichteten). Damit bietet das Feuertal den Fans eine der ersten Gelegenheiten, Songs vom neuen Album live hören zu können. Saltatio Mortis begrüßen ihre Fans und die Feuertal-Besucher übrigens auf der Webseite des Festivals mit einer persönlichen Videobotschaft:

Am Samstag wird Schandmaul den Festivalbesuchern so richtig einheizen. Die 1998 in München gegründete Band wird sicherlich ein Best-Of ihrer bisherigen acht Studioalben präsentieren, wobei das aktuelle Werk „Unendlich“ nicht zu kurz kommen wird. So werden Schalmei, Drehleier und Laute vermutlich bis spät in die Nacht über das Festivalgeländer schallen. Schandmaul selbst sehen sich ja mehr in der Rock- und Folkszene als direkt im Mittelaltergenre beheimatet und werden damit einen interessanten Kontrast zu Corvus Corax und Fiddler’s Green bieten, zwei weiteren bekannten Bands des Festivals. Während Corvus Corax soeben ein Live-Album veröffentlicht haben und eher traditionelle Mittelaltermusik auf entsprechenden Instrumenten präsentieren, wird es bei Fiddler’s Green am nächsten Abend schneller und lauter zugehen.

Fiddlers_Green.jpg „Die Band präsentiert Folk-Rock, zu dem auch mal ausgiebig geheadbangt werden darf und der immer wieder auch einmal Elemente des Ska, Punks oder Metal enthält. Erfahrungsgemäß werden die Jungs aus Erlangen für beste Partylaune in Wuppertal sorgen.

Eröffnet wird das Festival am Freitag von punch’n’judy mit Crossover-Folk. Die Musiker spielen mit den unterschiedlichsten Einflüssen aus Rock, Metal, Mittelalter und Folk. Aber auch auf die Auftritte von Versengold oder Rapalje darf man mehr als gespannt sein. Aber auch Rapalje, Das Niveau, Versengold (mit neuem Album am Start!) und Harpyie werden die Fans in Wuppertal bei Laune halten und das diesjährige Festival wieder zu etwas ganz Besonderem machen.

Mr_Hurley_und_die_Pulveraffen.jpg „Ein weiteres Schmankerl dürfte am Samstag der Auftritt der Osnabrücker Band Mr. Hurley & Die Pulveraffen werden. Die Musiker kommen im Piraten-Outfit daher und treten mit tanzbarem Folkrock in deutscher Sprache sowie Shantys und Irish Folk an, ihr Publikum zu begeistern. Gitarre, Akkordeon, Flöten, Trommeln und drei Gesangs-Stimmen sind die Waffen dieser Piraten, die es mit ihrem ganz eigenen Stil geschafft haben, die Massen auch auf Metalfestivals wie Wacken zum Tanzen zu bringen.

Wie immer wird Subway To Sally Frontmann Eric Fish durch das Programm führen. Übernachtet werden kann in der Nähe des Festivalgeländes im Freibad Mirke, das nicht nur Möglichkeiten zum Zelten bietet, sondern eben auch ein Schwimmbad, das bei hoffentlich sommerlichen Temperaturen Ende August für willkommene Abkühlung sorgt. Für das leibliche Wohl ist natürlich nicht nur auf dem Mittelalter Markt, sondern auch auf dem Campingplatz gesorgt.

Das Line Up im Einzelnen:

Freitag, 28.08.2015
punch’n’judy
Rapalje
Corvus Corax
Versengold
Saltatio Mortis

Samstag, 29.08.2015
Harpyie
Das Niveau
Mr. Hurley & Die Pulveraffen
Fiddler’s Green
Schandmaul

Mehr Infos findet Ihr auf der offiziellen Webseite des Festivals sowie auf der Facebook-Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.