EDITORS – Neues Album zum Record Store Day

Editors haben die Veröffentlichung der ‚The Blanck Mass Sessions‘ für den Record Store Day 2019 (13. April) angekündigt.

Erster Appetithappen auf das Album, das am 3. Mai auch regulär als CD und LP erscheint, ist der bisher unveröffentlichte Song ‚Barricades‘, der mit einem hypnotisch-animierten Video aufwartet. Bei den anderen sieben Songs des Albums handelt es sich um elektronisch-eingefärbte Alternativ-Versionen von Songs des Albums ‚Violence‘.

Die ‚The Blanck Mass Sessions‘-Geschichte beginnt schon im Jahr 2017. Die Editors luden den Produzenten Benjamin John Power/Blanck Mass zu sich ins Studio ein, um die Aufnahmen auseinander zu nehmen, die die Grundpfeiler des Albums ‚Violence‘ darstellen sollten, und sie mit seinem experimentell-elektronischen Sound zu unterlegen. Anschließend zog die Band den Produzenten Leo Abraham hinzu, der einen Mittelweg aus den bisherigen zwei Versionen der ‚Violence‘-Songs fand: eine Fusion aus den rohen Emotionen der Editors-eigenen Aufnahmen und dem der Blanck Mass Produktionen.

Die Band hängt bis heute so sehr an den Blanck Mass Aufnahmen, dass sie sich für eine separate Veröffentlichung entschieden hat, wie Sänger Tom Smith erklärt:

‚When we initially approached Ben to work with us on Violence we gave him free reign to do whatever he wanted. It seemed stupid to try and instill any boundaries or direction to him as he has such a singular, authored sound to everything he puts his hand to… so we left him to it. The results of that process being this release. A very visceral version of our album Violence.‘

Foto: PIAS Germany

betty blue

(Post-)Punk, Deutschpunk, Garage, Lo-Fi, Alternative, Emo, Indie, Americana... Hauptsache mit Gitarre! Fühlt sich am wohlsten bei New Model Army-Konzerten. Zum Entspannen gerne Old School-Jazz und Son Cubano. ¡Viva! 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.