WHITESNAKE – Zurück mit neuem Album und erstem Videoclip!

Nach der Vergangenheitsbewältigung mit dem 2016 erschienenen „Purple Album“ und dem letztjährigen Livealbum zur „Purple Tour“ heißt es 2019 wieder „eyes front!“ für David Coverdales Hardrock-Urgestein. Am 10. Mai erscheint nämlich Whitesnakes neues Studioalbum „Flesh And Blood“, diesmal wieder ohne Deep-Purple-Songs, aber wie gewohnt mit jeder Menge Rock’n’Roll, hartem Bluesrock, guter Laune und augenzwinkernden Geschichten über die Fleischeslust von Meister Coverdale. Wie schon die Vorgänger erscheint auch „Flesh And Blood“ beim italienischen Frontiers-Label in einer Vielzahl spezieller Editionen, die für jeden Geschmack (und Geldbeutel) etwas bieten sollten:

  • Super Luxury Boxset (CD, DVD, 2LP plus Poster, numerierte Lithographie und Sticker)
  • CD+DVD Deluxe Edition (Digipak) limitiert, signiert von David Coverdale
  • CD+DVD Deluxe Edition (Digipak)
  • CD (Jewel Case)
  • 2LP, rotes Vinyl
  • 2LP, schwarzes Vinyl
  • Digital (Download)

Die Band besteht neben Coverdale himself nach wie vor aus dem Gitarrenduo Reb Beach und Joel Hokstra, Basser Michael Devin, Keyboarder/Background-Sänger Michele Luppi und Langzeit-Trommel-Oktopus Tommy Aldridge. Wie auf der erwähnten Live-BluRay zur „Purple Tour“ klar ersichtlich, hat Coverdale mit diesem Line-Up eine der besten und vielseitigsten Whitesnake-Inkarnationen überhaupt versammelt. Die Band schafft es, sowohl die härteren Songs wie ‚Still Of The Night‘ und ‚Bad Boys‘ mit ordentlich Schmackes herauszuhauen, kann aber bei älteren Stücken wie ‚Fool For Your Loving‘, ‚Ain’t No Love In The Heart Of The City‘ oder ‚The Gypsy‘ auch im Gegensatz zu mancher neuzeitlicher Schlangentruppe den Blues und den Soul authentisch in Szene setzen. Das Video zur ersten Single ‚Shut Up And Kiss Me‘ weckt beispielsweise auch schon erfreulicherweise Erinnerungen an Alben wie ‚Slide It In‘ oder ‚Saints An‘ Sinners‘ und verbindet diesen Sound mit einem ungewohnten Glamrock-Einschlag. Überzeugt Euch selbst:

„Flesh And Blood“ wird folgende Songs enthalten:

CD:

  • Good To See You Again
  • Gonna Be Alright
  • Shut Up & Kiss Me
  • Hey You (You Make Me Rock)
  • Always & Forever
  • When I Think Of You (Color Me Blue)
  • Trouble Is Your Middle Name
  • Flesh & Blood
  • Well I Never
  • Heart Of Stone
  • Get Up
  • After All
  • Sands Of Time

CD-Bonus-Tracks Deluxe Edition (und Digital)

  • Can’t Do Right For Doing Wrong
  • If I Can’t Have You

DVD-Audio exklusiv:

  • Gonna Be Alright (X-Tendo Mix)
  • Sands Of Time (Radio Mix)
  • Shut Up And Kiss Me (Video Mix)

Quelle & Bildmaterial: CMM Promotion

SaschaG

Verteidiger der uncoolen Musik: AOR, Symphonic Prog, Hardrock, Thrash- und Achtziger-Metal, Stax/Atlantic und Mainstream-Rock. Süchtig nach BBC-Serien und schrägem Humor. Findet, dass "Never Let Me Down" nur das viertschlechteste Bowie-Album ist und "Virtual XI" besser als alles, was Iron Maiden danach gemacht haben. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.