THE GET UP KIDS – Nach 8 Jahren neues Album im Mai

Die Emo-Rock-Helden The Get Up Kids kündigen heute ihr erstes neues Album seit acht Jahren an. ‚Problems‘ wurde vom Grammy-Preisträger Peter Katis (Kurt Vile, The National) produziert und erscheint am 10. Mai 2019 auf Big Scary Monsters.


Das Video zur ersten Single ‚Satellite‘ könnt ihr euch hier anschauen

‚Satellite‘ beginnt mit einem unvergleichlichen Arrangement aus Akustikgitarre und Matt Pryors isoliertem Gesang und geht kurze Zeit später in einen knalligen Refrain mit krachenden Rhythmen über, der die zeitaufwändige Qualität des Songwritings von The Get Up Kids präsentiert. ‚Ich habe angefangen über meinen 14jährigen Sohn zu schreiben, der total introvertiert ist – nicht unsozial, doch er bleibt am liebsten für sich selbst‘, erzählt Gitarrist und Sänger Matt Pryor. ‚Doch irgendwann habe ich angefangen, über mich selbst zu singen – darüber, dass ich selbst wenn wir eine Show in einem Raum voller Menschen spielen, mich immer noch ängstlich und isoliert fühle.‘

Regisseur Kerstin Ebert erklärt: ‚Das Gefühl, in einer großen Stadt isoliert zu leben kann manchmal sehr deprimierend sein. Doch anstatt das Ganze zu einer traurigen Geschichte zu machen, fügte ich der Story einen Pappmann namens Hank hinzu – ein kleiner Kerl, der wie ein normaler Mensch unter 8 Millionen anderen Menschen in New York City lebt. Obwohl Hanks abenteuerliche Ambitionen und seine Gesichtsausdrücke sehr begrenzt sind, ist er das Herz der Geschichte und der größte Träumer von allen.‘

Im Mai kommen The Get Up Kids dann nach vier Jahren Pause zurück nach Europa und spielen sechs Konzerte in Deutschland. Als Support haben sie die Muncie Girls angekündigt, die bei allen Shows dabei sein werden. Hier findet ihr die Tourdaten: 
 

The Get Up Kids + Muncie Girls – Europatour 2019: 

07.05.19 – Hamburg, Markthalle
08.05.19 – Eindhoven, Dynamo (NL)
09.05.19 – Antwerpen, Zappa (BE)
10.05.19 – Leipzig, Conne Island
11.05.19 – München, Backstage
21.05.19 – Wiesbaden, Schlachthof
22.05.19 – Berlin, SO36
23.05.19 – Köln, Luxor

www.fleetunion.com

betty blue

(Post-)Punk, Deutschpunk, Garage, Lo-Fi, Alternative, Emo, Indie, Americana... Hauptsache mit Gitarre! Fühlt sich am wohlsten bei New Model Army-Konzerten. Zum Entspannen gerne Old School-Jazz und Son Cubano. ¡Viva! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.