Preacher Stone

Remedy

Ein Heil- oder Gegenmittel braucht wohl jeder irgendwann einmal. Und Musik ist das Heilmittel für alle Probleme des Lebens. Das behauptet zumindest die amerikanische Southern-Rock-Band Preacher Stone auf ihrem vierten Studioalbum, das passenderweise den Namen „Remedy“ trägt – ein Heilmittel eben. Das Mittel wirkt. Denn nach dem Genuß dieser Scheibe dürfte sich jeder, der Classic- und Southern-Rock mit einer Prise Country, Gospel und relaxten leicht souligen Blues mag, durchaus besser fühlen.

Die aus Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina stammende Band wurde 2008 gegründet und hat kernige Hardrock-Riffs als Markenzeichen, die auf lässige Gesangsparts treffen. Gospel meets Classic Rock im Bad Company Stil, und über allem schwebt der entspannte Südstaaten-Geist. Auch im November kann man noch eine Grillparty auf der Veranda feiern, oder? „Remedy“ ist jedenfalls der passende Soundtrack dafür. Dabei dominieren die wunderbaren Halbballaden mit Countryeinflüssen über die schnelleren und härteren Nummern und geben dem ganzen Album einen herrlich relaxten Einschlag.

Die elf Songs auf „Remedy“ bleiben auch nach dem Hören im Gedächtnis, laden zum Mitwippen und Tanzen ein, machen Durst auf ein Feierabendbier und gegrilltes Fleisch. Selbst, wenn die sechs Amerikaner hier das Southern-Rock-Rad nicht neu erfinden und der letzte Funke zur feurigen Explosion noch fehlt, liefern sie ein sehr gutes Album ab, das im CD-Player keines Cowboys fehlen darf.

Neugierig geworden? Das Album gibt’s im direkten Import beim Vertrieb Just For Kicks Music.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.