Progressive-Death-Doom mit DEMENTIA – Album kommt in 2 Wochen

Dementia sind ein Progressive-Metal-Sextett aus dem Grossraum Stuttgart, das tatsächlich schon 20 Jahre auf dem Buckel hat. Das Album neue Album „Dreaming in Monocrome“ enthält fünf Tracks mit einer Gesamtspielzeit von knapp 55 Minuten. Akustische Kostproben der doomig-melancholischen Death-Metal-Albums mit ordentlichem Prog-Rock-Touch gibt es ab sofort im Albumtrailer, wder ganz im Stil des Album-Konzepts gehalten und mit diversen bisher unveröffentlichten Live-Aufnahmen unterlegt ist. Das Album erscheint am 17.06. via MDD Records.

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.