ÓLAFUR ARNALDS und NILS FRAHM sind Frendz

Ólafur Arnalds und Nils Frahm sind gut befreundet und stilistisch eng verwandt, haben es aber doch weitgehend unabhängig voneinander geschafft, ihrem Label Erased Tapes alle Ehre und seinen Fans viel Freude zu bereiten. Wie muss es sich dann erst anhören, wenn die beiden Vorzeige-Signings sich für die Befüllung ein und desselben Tonträgers zusammentun?

Die eigentlich schon etwas ältere Kollaboration trägt den Titel ‚Life Story Love and Glory‘ und ist am vergangenen Freitag als eher unscheinbar eingetütete 7″-Single erschienen, und das exklusiv in Plattenläden, noch vor der digitalen Veröffentlichung – als Ehrerbietung ans klassische und geliebte Vinyl-Format. Nach dem spontanen improvisatorischen Schulterschluss der beiden tastenaffinen Musiker auf dem diesjährigen Haldern Pop Festival und der Enthüllung der kreativpartnerschaftlichen Domain www.arnaldsfrahm.com schien die Zeit reif zur Veröffentlichung des 2012 als Live-Improvisation an zwei Klavieren in Frahms Studio in Berlin aufgenommenen Mini-Opus.

Seitens des Labels wird angedeutet, dass in diesem Jahr noch weitere Resultate aus dieser hochkarätigen Zusammenarbeit zu haben sein werden. Die neu eingerichtete Homepage des Duos ruft Arnalds und Frahm als „Trance Frendz“ aus und wirft allem Anschein nach den 1. September als Stichtag in den Raum. Es könnte also bald so weit sein. Wir halten Dich auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.