NIGHT OF THE PROG FESTIVAL – Im Juli geht es wieder los

Noch gut fünf Wochen bis zu DEM Event für alle Progrock-Fans in ganz Europa: Zum zwölften Mal steht vom 14.-17.07. der berühmte Loreleyfelsen bei St. Goarshausen am Rhein wieder ganz im Zeichen entspannter und familiärer Atmosphäre beim Night of the Prog Festival. Wie wir euch schon mehrfach berichtet haben, wird auch dieses Jahr wieder ein illustres Line-Up geboten, das kaum Wünsche offen lässt.

Unter dem freien Himmel des Loreley Amphitheaters warten dieses Jahr Highlights wie Mike Portnoy und sein „Shattered Fortress“ Projekt, Ray Wilson, Yes (in Form von Jon Anderson, Trevor Rabin und Rick Wakeman unter den Namen ARW) oder auch Marillion auf die Fans, die erst kürzlich für Kansas nach deren Absage einsprangen. Marillion haben es gerade geschafft, die ehrwürdige Londoner Royal Albert Hall in kürzester Zeit gleich doppelt auszuverkaufen. Anderson, Rabin und Wakeman haben es inzwischen nach einem längeren Streit über die Namensrechte geschafft und dürfen sich „Yes featuring Anderson, Rabin, Wakeman“ nennen. Der Auftritt auf dem Festival ist für dieses Jahr exklusiv für ganz Deutschland.

Tolle Stimmung bei langen Spielzeiten aller Bands, eine relaxte und sehr familiäre Atmosphäre und nicht zuletzt die spektakuläre Naturkulisse machen dieses Festival zu etwas ganz Besonderem. Auch dieses Jahr stimmt wieder die Mischung aus jüngeren Newcomer-Bands und ganz großen Namen. Wir freuen uns schon jetzt auf drei wunderbare Tage am Rhein und wissen aus Erfahrung, dass das Night of the Prog Festival jede noch so weite Anreise wert ist.

Hier noch einmal das vollständige Line-Up:

Freitag 14.07.2017:
Second Relation
Machine
Soul Secret
Blind Ego
Crippled Black Phoenix
Mike Portnoy’s Shattered Fortress

Samstag 15.07.2017:
Eyevory
Ashby
Karibow
Comedy Of Errors
David Cross Band
Ray Wilson
Yes featuring Anderson, Rabin, Wakeman

Sonntag 16.07.2017:
A Kew’s Tag
Frank Carducci Band
Seven Impale
Gong
Chris Thompson
Marillion

Alle Informationen zum Festival gibt es auf der Festivalwebseite, auf der ihr auch einen Link zum Ticketvorverkauf findet. Der Festivalpass für die kompletten drei Tage kostet 158 Euro, es sind jedoch auch Tages- und Zweitagestickets erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.