GUN melden sich mit neuem Album zurück

Die Schotten GUN hat mit Sicherheit so mancher Rockfan bereits vergessen. In Deutschland waren sie allerdings, wie man fairerweise zugeben muss, lediglich ein One Hit Wonder das mit dem Cameo-Cover ‚Word Up!‘ ins Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt war. In ihrer Heimat hingegen hatte die Band schon davor und auch danach eine ganze Reihe Hits wie ‚Steal Your Fire‘, ‚Better Days‘ und ‚Don’t Say It’s Over‘, die saftigen Briten-Hardrock a la Thunder oder Little Angels mit Simple Minds– oder U2-Pathos verbanden.

Nach dem schwachen Album „0141 632 6326“, das die Band in Richtung Indie-Pop entgleisen sah, dem Split 1997, der unvermeidlichen Reunion elf Jahre später und einigen Besetzungswechseln hat seit 2010 Bassist und Mitbegründer Dante Gizzi das Gesangsmikro übernommen. In dieser Besetzung folgt am 15.September bereits das dritte (und insgesamt siebte) Album der Band. namens „Favourite Pleasures“. Aufgenommen wurde es wieder in den bandeigenen Morse Code-Studios in Paisley. Dante teasert: „Wir wollten zu unseren rockigen Wurzeln zurückkehren, und ich denke, das haben wir auch geschafft. GUN werden immer tonnenweise Melodien haben – über Jahre hat sich das so eingebürgert, und wir lieben diese Songs und spielen sie gerne live – aber mit diesem Album denke ich, sind wir härter geworden.“

Den Titeltrack könnt Ihr Euch bereits jetzt anhören:

Und für alle, die sich fragen, wie die alten Klassiker heute so klngen:

SaschaG

Verteidiger der uncoolen Musik: AOR, Symphonic Prog, Hardrock, Thrash- und Achtziger-Metal, Stax/Atlantic und Mainstream-Rock. Süchtig nach BBC-Serien und schrägem Humor. Findet, dass "Never Let Me Down" nur das viertschlechteste Bowie-Album ist und "Virtual XI" besser als alles, was Iron Maiden danach gemacht haben. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.