BLUES PILLS – Coverartwork des neuen Albums enthüllt

Am 19. Juni erscheint das dritte Album der  schwedischen Bluesrocker Blues Pills (wir berichteten). „Holy Moly!“ wird die Platte heißen, die in den eigenen analogen Studios der Schweden in Närke geschrieben, aufgenommen und produziert wurde. Die Band erklärte, dass die songs aus einer sehr dunklen Zeit stammen mit viel Verlust, Zorn und Angst. Das Album, entstanden in der Dunkelheit, soll ins Licht führen, was gut zu unseren heutigen Problemen passt.

„Holy Moly!“ wurde vom Grammy-Gewinner Andrew Scheps (Red Hot Chili Pippers, Iggy Pop, Adele, Black Sabbath) gemischt, der ebenfalls ganz begeistert ist: „Beim ersten Durchhören ist es ein tolles Bluesrock Album mit tollem Gesang. Wenn man es öfters hört, nimmt man viele Schichten und Nuancen wahr. Nicht allzu oft hat man eine Platte, die einen tollen ersten Eindruck macht und dann sogar noch weiter wächst!“

Lassen wir uns überraschen. Die Band hat jetzt das Cover-Artwork veröffentlicht, das auf einer Illustration von Daria Hlazatova basiert.

Wer die Blues Pills live sehen möchte, hat im Sommer auf zwei Festivals die Gelegenheit dazu:

19.06.2020          D             Neuhausen Ob Eck, Southside Festival

21.06.2020          D             Scheeßel, Hurricane Festival

Die BLUES PILLS sind:
Elin Larsson | Gesang
Zack Anderson | Gitarre
André Kvarnström | Schlagzeug
Kristoffer Schander | Bass

Foto: Offizielles Pressefoto

Blues Pills Bandhomepage

Blues Pills bei Facebook

Nuclear Blast

Michael

Michael kam über die Konzertfotografie zu Whiskey-Soda und verbindet das Bildermachen gerne mit Konzertberichten und CD-Rezensionen. Als Chefredakteur für den Bereich Bluesrock mag er aber auch viele aus dem Blues entsprungene Genres wie diverse Metal-Spielarten. Daneben landen gerne Progressive- und Classic Rock und Americana auf seinem Drehteller, bevorzugt auf klassischem Vinyl. Wenn dann noch Zeit bleibt, findet ihr Michael bevorzugt im (Heim)Kino oder natürlich irgendwo da draußen zum Fotografieren. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.