ALL THIS FOR NOTHING – Video-Premiere der Südafrikanischen Punkrocker

Mit ihrem Mix aus Punkrock, Metal und Prog stiegen All this For Nothing ab Ender der Neunziger zu regionaler Bekanntheit in ihrer Heimat Südafrika auf. Nach einer mehrjährigen Trennung kam die Band im vergangenen Jahr wieder zusammen. Wie so oft war ein tragischer Verlust der ausschlaggebende Impuls.

Das Ergebnis der Reunion wird ab dem 6. Dezember erhältlich sein – das zweite Full-Length-Album „Reverence“. Wir freuen uns sehr, die zweite Single „Existence“ in Zusammenarbeit mit Plug Music Agency exklusiv für den deutschsprachigen Raum als Video-Premiere zu veröffentlichen.

All This For Nothing bei Facebook
All This For Nothing bei Bandcamp
All This For Nothing bei Instagram

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.