Schlagwort: postrock

Solstafir

Berdreyminn

Solstafir gibt es nun schon ziemlich lange, seit 1995 um genau zu sein. Sie gelten als außergewöhnliche Band, die ihre stellenweise wirklich seltsame Spielweise des Metal zu einer Kunstform erhoben hat, die gerne und oft kopiert wurde – Post Black Metal gäbe es ohne Solstafir gar nicht. Nun haben Solstafir mit „Berdreyminn“ ihr neuestes Album…

Hundredth

Rare

Wenn mein kleiner Bruder als ausgemachter Metalcore-Fan mir plötzlich eine seiner favorisierten Bands empfiehlt, dann muss ganz schön was passiert sein. Nicht zwingend mit mir – ich stehe diesem Genre nach wie vor mit einigem Unverständnis gegenüber -, sondern mit der Kapelle. Will sagen, dass Hundredth auf den gerade so angesagten Shoegaze-Zug aufspringen und ein…

Whiskey-Soda präsentiert die Post-Rocker TELEPATHY auf Tour

Wenn der Sommer zu Ende geht, dann erwartet Europa ein Gewitter. Einen Sturm („Tempest“) gar – in Form der Europa-Tour der britischen Post-Metaller Telepathy. Das Quartett hat im März seinen enorm kraftvoll-emotionalen Longplayer mit diesem Namen veröffentlicht. „Tempest“ ist ein Konzeptalbum. Es stellt die Reise einer Person dar, die, umgeben von Trauer und totaler Isolation,…

Suffocate For Fuck Sake

In My Eyes

Wortspiele mit doppeltem Boden sind eine launige Sache, wenn man für eine gewisse Art von Humor offen ist. Wenn ein solches dann noch in Form eines Bandnamens daherkommt, sticht es schon einmal aus der Flut der vielen Promotionmails heraus, die ein Musikmagazin so jeden Tag erhält. Suffocate For Fuck Sake gibt es seit rund 10…

Anathema

the optimist

Anathema. An kaum einer Band scheiden sich die Geister mehr – außer vielleicht noch an Opeth. Kein Wunder, denn schließlich ist der Werdegang zweier der Mitbegründer des düsteren Metals sehr ähnlich. Immerhin haben es so die Worte „düster“ und „Metal“ in diese Anathema-Rezension geschafft. Denn weder das eine, noch das andere ist auf diesem Album…

Cult Of Luna

Years in a Day (Live at La Gaîté Lyrique: Paris)

Die schwedischen Post-Metaller Cult of Luna hatten zuletzt im vergangenen Jahr mit dem Album „Mariner“ überrascht, eine Kooperation mit der US-Sängerin Julie Christmas. Nachdem die Band Anfang 2014, ein Jahr nach dem ebenfalls begeistern aufgenommenen Album „Vertikal“ eine längere Live-Pause angekündigt hatten, macht die Veröffentlichung eines Live-Albums absolut Sinn. Von einer Band, die vor nicht…

Telepathy

Tempest

Ob diesen Sommer noch jemandem der Sinn nach mehr „Tempest“ (sprich Gewitter oder Sturm) steht? Beim so benannten zweiten Longplayer der Instrumental-Post-Metaller aus Colchester an der englischen Nordseeküste handelt es sich um ein Konzeptalbum. Es erzählt in 50 Minuten über acht Songs hinweg von einer ganz besonderen Reise. Vom Erwachen nach einer großen Flut, von…

CULT OF LUNA veröffentlichen Live-Box-Set

Die Post-Metal-Institution Cult Of Luna hat sich in den letzten Jahren vergleichsweise rar gemacht, speziell live – da macht es natürlich Sinn, mit einem aufwändigen Box Set den Hunger der Fans zu befriedigen. Voila – hier kommt „Years In A Day“! Das aufwändige Box-Set kommt in einem Drei-Panel-Klappcover im 10″-Format und enthält eine zweistündige DVD…

Nicole Sabouné

Miman

Female Voices waren im Gothic/Düster-Bereich ja eher immer entweder den Elfen zuzuordnen ober aber den leicht prolligen Tussen, die doch eigentlich lieber ranzigen Metal machen sollten – zumindest solange, bis das Auftauchen von Chelsea Wolfe sowohl die anspruchsvolleren Hörer als auch die Hipsterszene aus ihrem Anti-Schlaf aufweckte. Chelsea Wolfe zog so einiges an Singer-Songwritern in…