whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Hugsja
Ivar Björnson & Einar Selvik
Hugsja
(Neoklassik)

The Deconstruction
Eels
The Deconstruction
(Indie-Rock)

De Doden Hebben Het Goed III
Wiegedood
De Doden Hebben Het Goed III
(Blackmetal)

Godspeed
Crone
Godspeed
(Rock)

Who Came First (Deluxe Edition)
Pete Townshend
Who Came First (Deluxe Edition)
(Rock)

Live At Fillmore East 1968
The Who
Live At Fillmore East 1968
(Rock)

Come Out And Play
Jetbone
Come Out And Play
(Rock)

Evil Spirits
The Damned
Evil Spirits
(Garage-Rock)

Back To Ze Roots
Japanische Kampfhörspiele
Back To Ze Roots
(Grindcore)

Nemesis
Defecto
Nemesis
(Metal)



Molly Hatchet - Gerechtigkeit und gute Musik

Im winterlichen Hannover herrschen draußen 10 Grad Minus, als im Capitol die Southern-Rock-Veteranen von Molly Hatchet für floridianische Wärme sorgen. Vor dem Konzert im Rahmen der 'Justice'-Tournee erzählt Gitarrist und Bandleader Bobby Ingram aus den bewegten letzten Jahren.


'Haha, das typische Florida-Wetter hier', lacht Bobby Ingram. '10 Grad unter Null und es schneit. Naja. Ich war oft genug hier, um zu wissen wie das ist. Als wir letztes Jahr das Album aufgenommen haben, war ich ziemlich oft in Hannover. Und da hat es auch richtig heftig geschneit. Und so lange! Und dann flog ich nach Mexiko für die 'Simple Man'-Kreuzfahrt mit Lynyrd Skynyrd, zurück nach Hannover im Januar, und dann war hier immer noch Schnee! Nicht zu glauben.'

 


Bobby Ingram ist bestens aufgelegt. Nach dem schweren Verlust seiner Ehefrau vor fünf Jahren hat der Musiker die Lust an der Musik wieder gefunden. Bis dahin hat es allerdings gedauert. 'Ich brauchte eine lange Pause, Zeit für mich selbst. Das war ja mitten in der Produktion von 'Warriors Of The Rainbow Bridge' passiert. Und meine Frau war die einzige Familie, die ich hatte. Ich weiß noch, 'Rainbow Bridge' war der letzte Song, den wir aufgenommen haben und ich hab zuletzt die Slide-Gitarre gespielt. Ich hab den Slide-Ring abgenommen, ins Regal gestellt, und das war's dann. Danach hatte ich erst mal keinerlei Motivation oder Inspiration mehr, irgendwelche Musik zu schreiben. Mir fehlte der Antrieb.'

'Es ist aber nicht so, dass ich aufhören wollte, Konzerte zu spielen', erklärt der Mann mit der blonden Mähne. 'Ich wollte die Leute, die sich auf mich verlassen, ja nicht enttäuschen. Die Band, das Management, die Plattenfirma SPV, die wollte ich nicht hängen lassen. Also hab ich das mit den Tourneen weiter durchgezogen und mich erst mal komplett darauf konzentriert. Das Thema Alben war für mich aber erst mal durch. Ich hatte alles gesagt, was ich sagen wollte.' Doch das änderte sich glücklicherweise, wie Bobby verrät: 'Es gibt natürlich einen Heilungsprozess. Und irgendwann hab ich dann auch wieder angefangen zu schreiben.'

 

'Aber die Dinge haben sich dann noch mal geändert. Ich hab einen Anruf bekommen.' Plötzlich verzieht sich Bobbys Gesicht: 'Es ging darum, dass in unserer Gegend in Jacksonville ein siebenjähriges Mädchen ermordet wurde. Und sowas ist bei uns noch nie passiert.' Man merkt, wie sich die Stimme des ansonsten so gut gelaunten Gitarristen verändert. Das Thema geht ihm sichtlich nahe. 'Ich bekam also den Anruf vom Veranstalter einer Spendenaktion, der mich um meine Hilfe bat. Ich habe verschiedene Utensilien zur Versteigerung gestiftet, damit von dem Geld die Beerdigung der kleinen Somer Thompson bezahlt werden konnte. Die Eltern hatten doch kein Geld dafür.'

'Wir haben den Song 'Fly On Wings Of Angels' für sie geschrieben. Ich hatte eigentlich schon ein fast komplettes, ganz anderes Album geschrieben. Aber nach dieser Erfahrung hab ich noch mal von vorn angefangen und innerhalb von 5 Tagen 'Justice' geschrieben', erzählt der Bandleader. 'Es geht um all die Gerechtigkeit, die Menschen erfahren haben, Gerechtigkeit in Familien, Kinder, Erwachsene, Religion, Länder, Beziehungen.'

Das Thema liegt ihm spürbar am Herzen: 'Es gibt niemanden, den das Thema Gerechtigkeit nicht in irgendeiner Form berührt. Und wenn es Ungerechtigkeit gibt, dann strebt man nach Gerechtigkeit. Oft genug gibt es sie dann. Und im Fall von Somer Thompson gibt es die hoffentlich auch. Sie haben jemanden festgenommen. Ich hoffe, sie haben den Richtigen.' Auf die Frage, welche Strafe er für angemessen hält, antwortet Bobby mit ernster Mine und einer Gegenfrage: 'Welche Strafe fändest Du angemessen?'

 

Wir kommen zurück zur Musik. Auch wenn es musikalisch nicht ganz so wirkt, thematisch ist 'Justice' das erste Konzeptalbum in der Geschichte von Molly Hatchet. 'Ja, es ist wirklich ein echtes Konzeptalbum, und ein brandaktuelles dazu, gerade was die jüngsten Entwicklungen betrifft.' Dann beginnt Bobby zu schwärmen: 'Wir haben es hauptsächlich hier in Hannover aufgenommen. SPV ist schon lange unser Label. Und sie sind an unserer Seite geblieben, als es nicht so gut lief, haben mich in der schweren Zeit während meines Heilungsprozesses toll unterstützt.'

'Als sie ihre Probleme hatten (2008 musste SPV Insolvenz anmelden, Anm. d. Verf.), sind wir natürlich auch bei ihnen geblieben. Das war auch eine Frage der Loyalität!' Für das Hannoveraner Label hat Bobby nur warme Worte übrig. Während des Konzerts im aufgrund der Kälte nicht ganz gefüllten Capitol bedankt er sich mehrmals für die tolle Zusammenarbeit in all den Jahren. Es ist nur ein weiteres Beispiel für die Authentizität dieser Band, die ihr musikalisches Wertebild offen und ehrlich lebt.

(Fotos 1-2: Pirate Smile, Fotos 3-6: Dethlefs)

Molly Hatchet - Gerechtigkeit und gute Musik Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Philip
© 12/2010 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Molly Hatchet

Homepage:
- Molly Hatchet - Offizielle Website

Artikel:
- Molly Hatchet - Die Rebellenflagge gehisst
- Molly Hatchet - Hell Yeah!
- Molly Hatchet - Gerechtigkeit und gute Musik

Rezensionen:
- Warriors Of The Rainbow Bridge
- Live In Hamburg
- Justice
- Setlist: The Very Best Of Molly Hatchet Live

Kurzinfos: Dio

Homepage:
- Dio

Rezensionen:
- Evil or Divine
- Master Of The Moon
- Dio At Donington UK: Live 1983 & 1987
- And Before Elf... There Were Elves
- Holy Diver (Deluxe Expanded Edition)
- The Last In Line (Deluxe Expanded Edition)
- Sacred Heart (Deluxe Expanded Edition)
- The Very Beast Of Dio Vol. 2
- Magica (Deluxe Edition)
- Finding The Sacred Heart - Live In Philly 1986
- This Is Your Life

Kurzinfos: Lynyrd Skynyrd

Homepage:
- Lynyrd Skynyrd

Rezensionen:
- Vicious Cycle
- God & Guns
- Last Of A Dyin' Breed
- Southern Fried Rock Boogie


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 02/18
Painted Doll - Painted Doll

Painted Doll - Painted Doll


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de