whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Et Liber Eris
Adimiron
Et Liber Eris
(Progressive Metal)

Blues From Hell
Stray Train
Blues From Hell
(Rock)

For The Demented
Annihilator
For The Demented
(Metal)

Grounded
Jessica Wolff
Grounded
(Rock)

Full House - The Very Best Of
Madness
Full House - The Very Best Of
(Ska)

American Fall
Anti-Flag
American Fall
(Punk)

Into The Sun
Sons Of Sounds
Into The Sun
(Metal)

Exile & Grace
King King
Exile & Grace
(Rock)

Nocturnals
Stillborn
Nocturnals
(Doommetal)

Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
Metallica
Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
(Thrashmetal)



Heaven Shall Burn - Wo ist denn gleich nochmal die Doublebass?

Heaven Shall Burn stehen kurz vor dem Durchbruch. Vor wenigen Stunden hatten sie noch eine beeindruckende Show auf der Hauptbühne des With Full Force-Festivals abgeliefert, und obwohl sie bereits im Mittagsprogramm spielen mussten, so waren sie doch eindeutig ein Highlight des zweiten Festivaltages. Es sollte nicht wundern, wenn sie beim nächsten Festival-Auftritt endlich einen der begehrten Headliner-Plätze einnehmen dürften.

Thüringer haben tatsächlich einen lustigen Dialekt. Er ist allerdings nur halb so anstrengend wie man vielleicht befürchtet. Matthias Voigt ist frisch geduscht und wirkt nach dem Auftritt entspannt. Er freut sich sichtlich, über ihr neues Album und vom Festival schwärmen zu dürfen. Die Bandmitglieder sind hier schon fast so etwas wie Lokalmatadore. Sie spielen nun nicht nur schon zum wiederholten Male beim Festival in Roitzschjora, sondern stammen auch fast alle aus der näheren Umgebung: "Wir sind schon gestern Abend angekommen und haben bei einem Kumpel übernachtet. Ich denke aber, dass wir heute Abend nach In Flames wieder abhauen werden. Das reicht dann auch wieder." Kein Wunder, zählt Matthias doch eine beeindruckende Liste an bereits besuchten Auftritten von befreundeten und favorisierten Bands auf, die er sich in den letzten Stunden angeschaut hat. Wobei sein persönliches Highlight bereits klar feststeht: "Celtic Frost! Der Sound und die visuelle Umsetzung - also das Licht und alles - waren der absolute Wahnsinn", schwärmt der sympathische Schlagzeuger.

Der eigentliche Grund für dieses Interview ist aber natürlich ein völlig anderer als das Festival. Nur zwei Jahre nach ihrem letzten Studioalbum "Antigone" und der kurz darauf folgenden Split-CD-Veröffentlichung mit Caliban geht es nun mit dem neuen Gitarristen Alexander Dietz, einem neuen Plattenvertrag mit Century Media und einem neuen Album wieder auf Promo-Tour. Das neue Album trägt den Titel "Deaf To Our Prayers" und spätestens mit dieser Veröffentlichung gelten Heaven Shall Burn als die große Hoffnung für den deutschen Metalcore. Das Album wurde mal wieder mit alter Besetzung in den Rape Of Harmony Studios aufgenommen. "Das Studio, wo auch unser neuer Gitarrist Alex(-ander Dietz) arbeitet, ist bei uns in der Nähe. Wir nehmen dort seit unserer ersten Platte auf und es gibt auch keinen Grund für uns, das auch nur ansatzweise zu ändern", erklärt Matthias die Wahl des Studios. "Gemixt und gemastert hat es diesmal Jacob Hansen in Dänemark, der hat auch schon Raunchy, Hatesphere und Fear My Thoughts gemacht. Die letzte Platte hatte noch Tue Madsen gemacht gehabt und den wollten wir eigentlich auch wieder haben, aber der war zu dem Zeitpunkt leider gerade ausgebucht gewesen. Die neue Scheibe hat also der Hansen gemacht und ehrlich gesagt, höre selbst ich auch nicht einen so großen Unterschied im Sound. Obwohl ich eigentlich - in Anführungsstrichen - ein Musiker bin, hab' ich jetzt auch nicht das geschulte Ohr dafür."

 

"Die Zeit im Studio ist eigentlich immer nervenaufreibend", seufzt Matthias bei der Frage über die Zeit der Aufnahmen während der letzten Wochen. "Aber da wir seit der ersten Platte im gleichen Studio aufnehmen, die Leute dort mittlerweile sehr gut kennen und unser neuer Gitarrist Alex dort arbeitet, ist es natürlich eine ganze Ecke entspannter. Ganz am Anfang was das noch so: Du bist ins Studio und hast dort mit irgendjemand Fremdem zusammenarbeiten müssen. Also jemand, der weder zur Band gehört, noch das Material bereits kennt. Diesmal war es wesentlich entspannter und weniger stressig - fast so, als ob man die Sachen im Proberaum aufnimmt." Ein wichtiger Faktor für die gute Atmosphäre ist dabei sicher auch die selbstbewusste Grundeinstellung zu der eigenen Musik. Die Band sieht Heaven Shall Burn trotz ihres Erfolges noch immer als eine Art Hobby und gönnt sich im Zweifelsfall auch mal eine kleinere Auszeit. Zudem versucht man sich nicht nur durch äußere Meinungen beeinflussen zu lassen und den eigenen Gefühlen zu vertrauen. Eine eindeutige Zielsetzung gab es auch bei der neuen Platte nicht: "Bei uns ist es immer so, dass die Songs so sind wie sie eben sind. Wir setzen uns nicht vorher hin und sagen uns, es muss wieder mehr in die Ecke oder in diese Richtung gehen. Aber insgesamt ist es etwas mehr wie die Platte vor der 'Antigone' - im Prinzip, die beiden letzten Platten irgendwie miteinander gemixt. Es ist immer schwer, die Platte selbst einzuschätzen, vor allem, wenn man die Platte gerade erst fertiggestellt hat. Bei der 'Antigone' waren wir damals eigentlich zufrieden, aber im Nachhinein gab's dann schon die eine oder andere Stelle, die man vielleicht doch hätte anders machen können. Jetzt sind wir gerade sehr mit der neuen Scheibe zufrieden und mal schauen, wie lange das anhält".

Auch wenn sich die Band nicht vorgenommen hatte, auf dem neuen Album wieder auf das Gaspedal zu treten, so räumt Matthias doch ein, dass es äußere Umstände gibt, die den Sound eines neuen Albums zum Teil stark beeinflussen können: "Wenn ich das Album wirklich auf ein Schlagwort zusammenfassen muss, dann vermutlich 'Bolt Thrower'. Die hatten schon immer einen großen Einfluss auf uns, was man aber auf der 'Antigone' nicht mehr richtig heraushören konnte. Das neue Album ist wieder eine ganze Ecke brutaler geworden. Letztes Jahr kam ja auch die Bolt Thrower-Platte raus, vielleicht hat uns das auch wieder ins Gedächtnis gerufen 'Ach, da kann man doch mal wieder was ändern! Wo ist denn gleich nochmal die Doublebass?' Die neuen Sachen jetzt schon wieder mehr in diese 'Panzer'-Richtung, also wieder mehr schnellere Sachen und Doublebass - das sind die Eckpfeiler, die man auf der neuen Platte hören wird." Allerdings kann die Band auch ganz anders, wie Matthias verrät: "Als Bonus haben haben wir diesmal den Paradise Lost-Coversong 'True Belief' von der 'Icon' aufgenommen und noch 'Wildhoney' von Tiamat, was wirklich interessant geworden ist. Unser Tontechniker hat auch ein paar Keyboardsequenzen druntergelegt, das klingt zwar schon noch wie Heaven Shall Burn, aber eben doch anders." Anscheinend plant das Label Century Media zur Zeit einen eigenen Sampler, bei dem Century Media-Bands andere Century Media-Bands covern. Bis diese beiden Songs zu hören sind, kann es also noch eine Weile dauern. Trotzdem kommt das neue Album natürlich mit einem schicken Extra daher: "Die CD erscheint auch als Special-Edition mit einer Bonus-DVD. Da ist eine komplette Show von der letzten Hell On Earth-Tour in Stuttgart mit drauf. Ich glaub', das sind zwanzig Minuten oder so, aber das reicht auch völlig aus. Spielerisch ist es eigentlich unter aller Sau, aber es ist lustig anzusehen. Das war eine Show, wo wir echt komplett drauf geschissen haben und einfach wild abgegangen sind und unseren Spaß hatten. Man kann es sich gut anschauen, vielleicht aber lieber nur mit ausgeschaltetem Ton."

Zum Glück sind die Gebete der Fans alles andere als auf taube Ohren gestoßen und so folgen nun nach diversen Festivalauftritten und pünktlich zur Veröffentlichung ihres Albums erstmal mehrere Konzerte bei der Hell On Earth-Tour. Dabei werden sie unter anderem von befreundeten Bands wie Cataract, Maroon, God Forbid, A Perfect Murder und Purified in Blood unterstützt werden. Diese grandiose Tour startet bereits am 15. September in England, Heaven Shall Burn werden jedoch erst am 24. September bei der Show in Berlin hinzustoßen und dann acht Shows in nahezu allen großen Städten Deutschlands spielen.


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Beelzebübchen
© 08/2006 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Heaven Shall Burn

Homepage:
- Heaven Shall Burn
- Heaven Shall Burn - MySpace-Seite

Artikel:
- Heaven Shall Burn - Feingeister im großen Lärm
- Heaven Shall Burn - Schaut Euch um und seht was in der Welt passiert!
- Heaven Shall Burn - Wo ist denn gleich nochmal die Doublebass?
- Heaven Shall Burn - Kickbox Training im Columbia Club
- Heaven Shall Burn - Sechzig Minuten echte Gefühle
- Verwirrt ist gar kein Ausdruck - Heaven Shall Burn und Parkway Drive in Berlin

Rezensionen:
- Whatever It May Take
- In Battle There Is No Law
- Antigone
- Deaf To Our Prayers
- Iconoclast
- Bildersturm - Iconoclast II (The Visual Resistance)
- Invictus (Iconoclast III)
- Veto

Kurzinfos: Hatesphere

Homepage:
- Hatesphere

Artikel:
- Hatesphere - Wir sind älter und weiser geworden! Vielleicht!
- Hatesphere - Willkomen zur Core-Party!

Rezensionen:
- The Sickness Within
- Serpent Smiles And Killer Eyes
- To The Nines

Kurzinfos: With Full Force

Homepage:
- With Full Force Festival 2004

Artikel:
- With Full Force Festival 2004 - Ein Wechselbad der Gefühle (Teil 1)
- With Full Force Festival 2004 - Ein Wechselbad der Gefühle (Teil 2)
- With Full Force Festival 2004 - Ein Wechselbad der Gefühle (Teil 3)
- With Full Force Summer Open Air - Klappe die Zwölfte
- With Full Force 2005 - Sonne, Schweiß und Plastikbier
- With Full Force 2006 - Der heftigste Acker Deutschlands
- With Full Force 2006 - Laut, dreckig und viel zu heiß
- With Full Force XIV - Alle Jahre wieder, Stagehopping, harte Mukke und viel Spaß
- With Full Force 2007 - We celebrate our life (Teil I)
- With Full Force 2007 - We celebrate our life (Teil II)
- With Full Force – Ein Fünf-Sterne Jubiläums-Menü
- With Full Force 2008 - Do you feel free? (Freitag)
- With Full Force 2008 - Do you feel free? (Samstag)
- With Full Force 2008 - Do you feel free? (Sonntag)
- With Full Force - Das Festival der harten Töne
- With Full Force 2009 - von jungen Hüpfern & alten Säcken (Tag 1)
- With Full Force 2009 - von jungen Hüpfern & alten Säcken (Tag 2)
- With Full Force 2009 - von jungen Hüpfern & alten Säcken (Tag 3)
- With Full Force XVII - Mal wieder richtig die Ohren durchpusten lassen
- With Full Force 2010 - Hitze, harte Klänge & Fußballverzückung (Part I)
- With Full Force 2010 - Hitze, harte Klänge & Fußballverzückung (Part II)

Kurzinfos: Tiamat

Homepage:
-
- Church of Tiamat

Artikel:
- Tiamat - Das Leben, Musik und der ganze Rest
- Tiamat - Neues vom Leben, von der Musik und vom Glauben
- Tiamat - Gemeinsam mit Pain, Sirenia und Theatre Of Tragedy auf Tour
- Wave-Gotik-Treffen 2005 Vorschau : Tiamat
- Hellhounds-Fest in München - Ein Haufen schauriger Gestalten
- Tiamat - Gepflegte Schwermut und passendes Ambiente

Rezensionen:
- Judas Christ
- Prey
- Amanethes
- The Scarred People

Mediathek:
- Vote For Love

Kurzinfos: Raunchy

Homepage:
- Raunchy

Artikel:
- Raunchy - Ein Cocktail a la Dänemark

Rezensionen:
- Confusion Bay
- Death Pop Romance
- Wasteland Discotheque

Mediathek:
- Watch Out


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de